Radfahren in Berlin
Bild: imago/Westend61

- Radfahren in Berlin

Mit dem Fahrrad in der Stadt unterwegs sein: das ist oft nicht nur schneller und in jedem Fall billiger als mit Öffentlichen oder Auto, sondern es auch noch gut für die Gesundheit - fürs Herz, den Blutdruck. Und wer richtig viel Rad fährt, ist selten übergewichtig. Andererseits ist man als Radfahrer in Berlin oft gestresst, ist Lärm und schlechter Luft ungeschützt ausgeliefert. Und jeden Moment muss man damit rechnen, von einem Autofahrer übersehen zu werden. Benjamin Kaiser wollte herausfinden, ob beim Radfahren in der Stadt die Vor- oder die Nachteile überwiegen.

Zurück zur Übersicht

Logo rbb PRAXIS

rbb PRAXIS

Im Gesundheitsratgeber geht es um Vorsorge, medizinische Entwicklungen und neue Therapieformen.