Presseschau

AKTUELLE PRESSESCHAU

Trump spricht im Weißen Haus, Quelle: imago

"Destruktiv, planlos - eine Zumutung"

Die erste Arbeitswoche des neuen US-Präsidenten beginnt erst heute, aber schon jetzt hat Donald Trump für erheblichen Wirbel gesorgt: Die Antrittsrede mit der Parole "America first" kam in Europa nur bei den Rechtspopulisten gut an. Die Demontage von Obamacare als erste Amtshandlung sorgte für Kritik. Die Proteste gegen den neuen Präsidenten brachten dann am Wochenende Hunderttausende auf die Straße – und schließlich erklärte Trump der Presse den Krieg. All dies wird auch in den deutschen Zeitungen kommentiert. Peter Tomuscheit mit einem Überblick.

Archiv

RSS-Feed
  • Hanf-Pflanzen (Cannabis) (Bild: Oliver Berg/dpa)

    "Eine gute Entscheidung"

    Nach jahrelangen Debatten können Ärzte schwer kranken Patienten künftig Cannabis als Arzneimittel verschreiben. Das beschloss der Bundestag am Donnerstag - und zwar einstimmig. Anders als im Parlament üblich, lobte die Opposition sogar ausdrücklich das Gesetz von Bundesgesundheitsminister Gröhe. Bislang mussten Betroffene eine Ausnahme-Erlaubnis beantragen. Und die Kosten für das Cannabis mussten sie selbst tragen. Auch die Zeitungen bewerten die Bundestags-Entscheidung.

  • Björn Höcke (AfD) (Bild: imago stock&people)

    Höckes "Tabubruch mit Ansage"

    Björn Höcke liebt es, zu provozieren. Und er hat es geschafft, mal wieder Schlagzeilen zu machen. Mit seiner Rede in Dresden über das Holocaust-Gedenken löste der Thüringer AfD-Chef einen Sturm der Entrüstung aus. Selbst Parteikollegen übten scharfe Kritik. Auch die Zeitungen bewerten Höckes Rede.

  • Der zurückgetretene Berliner Staatssekretär Andrej Holm kommt zu einer öffentlichen Diskussion über soziale Wohnungspolitik am 16.01.2017 (Bild: Jörg Carstensen/dpa)

    Nach Holm-Rücktritt: War's das nun mit Rot-Rot-Grün?

    Am Ende ist er also zurückgetreten, der Berliner Bau-Staatssekretär Andrej Holm. Ihm blieb wohl keine andere Wahl. Die Kritik an seinem Umgang mit seiner Stasi-Vergangenheit war bei SPD und Grünen zu groß. Der Koalitionsfrieden ist allerdings mit Holms Rücktritt nicht wiederhergestellt, es gibt gegenseitige Schuldzuweisungen und viel Redebedarf. Viele fragen sich nun: War’s das schon mit dem Modell Rot-rot-grün? Die Presseschau von Sabine Lüders.

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

US-Präsident Barack Obama empfängt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am 02.05.2014 im Oval Office im Weißen Haus in Washington (USA). (Bild: dpa)

Nachrichten

Rund um die Uhr besser informiert: Hier finden Sie die Nachrichten der Stunde, einen Überblick über das Wichtigste der vergangenen sieben Tage sowie Wetter und Verkehrs-Informationen.

Inforadio-Studio (Bild: Dieter Freiberg/rbb)

Interviews

Hier müssen Politiker, Vertreter von Wirtschaft und Gesellschaft, Prominente, Künstler und Sportler Rede und Antwort stehen. Wir stellen Fragen, hören zu und haken nach.