Presseschau

AKTUELLE PRESSESCHAU

Der polnische Präsident Andrzej Duda spricht am 24.07.2017 in Warschau (Polen) auf einer Pressekonferenz.
PAP, Pawel Supernak

Duda stellt sich gegen Kaczynski

Alles sprach für einen Durchmarsch der Pis-Partei mit ihrem umstrittenen Plan einer Justizreform. Doch ausgerechnet der Pis-Ziehsohn und Staatspräsident Duda wollte am Ende seine nötige Unterschrift für die Reform nicht geben. Er legte sein Veto gegen die Aufweichung der polnischen Gewaltenteilung ein. Trotzig unbeeindruckt reagiert die Regierungspartei - und wie kommentieren die Zeitungen? Werner Schoninger aus der Inforadio-Redaktion mit der Presseschau.

Archiv

RSS-Feed
  • Automarken VW, BMW, Audi, Porsche, Mercedes, Symbolfoto zum Kartellverdacht (Fotomontage) Automarken VW, BMW, Audi, Porsche, Mercedes, Symbolfoto zum Kartellverdacht

    Aufklärung zu Autokartell gefordert

    Die Debatte über Abgasmanipulationen ist noch lange nicht verebbt, da zeichnet sich möglicherweise schon der nächste Skandal in der Automobilbranche ab. Laut "Spiegel" haben sich VW, Daimler und BMW über so ziemlich alles abgesprochen, was für die Unternehmen wichtig ist: Lieferanten, Preise, Zulieferer - und die Abgastechnik. Auch wenn noch nichts davon eindeutig erwiesen ist, allein der Verdacht sorgt für Empörung - auch auf den Meinungsseiten der Zeitungen. Inforadio-Redakteur Peter Tomuscheit mit einem Überblick.

  • Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) spricht am 20.07.2017 in Berlin im Auswärtigen Amt zu den Medienvertretern anlässlich der diplomatischen Krise zwischen Türkei und Deutschland.

    Eine Neu-Ausrichtung der Politik

    Eine Neu-Ausrichtung der Türkei-Politik - das ist die Reaktion der Bundesregierung auf die Eskalation der Krise mit der Türkei. Laut Bild-Zeitung bedeutet das wohl auch, dass Rüstungsprojekte mit dem Nato-Partner auf Eis gelegt werden. Als Bundesaußenminister Sigmar Gabriel gestern die beschlossenen Maßnahmen vorstellte, war dieser Punkt noch nicht dabei. Gabriel sprach davon, dass die Reisehinweise für die Türkei verschärft werden, dass deutsche Firmen ihre Investitionen in der Türkei überdenken sollen und staatliche Bürgschaften auf den Prüfstand gestellt werden. Ist das ein deutliches Zeichen? Die Kommentatoren der Zeitungen sind sich da nicht ganz einig. Die Presseschau im Inforadio – zusammengestellt von Jessica Wiener.

  • Demonstranten protestieren am 16.07.2017 vor dem Gebäude des Obersten Gerichts in Warschau, Polen, gegen eine umstrittene Justizreform der nationalkonservativen polnischen Regierung.

    Umstrittene Justizreform in Polen

    Polens Tage als Rechtsstaat scheinen gezählt. Denn die regierende national-konservative Regierungspartei PIS plant den finalen Schlag gegen die Gewaltenteilung. Das beschäftigt heute auch die Kommentatoren der Tageszeitungen. Kerstin Reinsch mit der Inforadio-Presseschau.

  • Zwei Männer halten ein Tuch mit dem Foto des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan (Bild: Depo Photos/Depo Photos via ZUMA Wire/dpa)

    Erdogan außer Kontrolle

    In der Türkei werden immer noch - praktisch täglich - Regierungskritiker verhaftet. Am Dienstag hat es sechs weitere Menschenrechtsaktivisten getroffen, darunter den Berliner Peter Steudtner. Die zahlreichen Proteste und Drohgebärden aus Berlin und Brüssel scheinen also allesamt nicht zu fruchten. Auch die Kommentatoren der Zeitungen kommentieren diese Entwicklungen.

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

US-Präsident Barack Obama empfängt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am 02.05.2014 im Oval Office im Weißen Haus in Washington (USA). (Bild: dpa)
dpa

Nachrichten

Rund um die Uhr besser informiert: Hier finden Sie die Nachrichten der Stunde, einen Überblick über das Wichtigste der vergangenen sieben Tage sowie Wetter und Verkehrs-Informationen.

Inforadio-Studio (Bild: Dieter Freiberg/rbb)

Interviews

Hier müssen Politiker, Vertreter von Wirtschaft und Gesellschaft, Prominente, Künstler und Sportler Rede und Antwort stehen. Wir stellen Fragen, hören zu und haken nach.