Presseschau

AKTUELLE PRESSESCHAU

Iranische Atomwissenschaftler im Forschungszentrum der Uranumwandlungsanlage im Kernkraftwerk Isfahan
EPA/dpa

"Neuverhandlungen zu fordern ist naiv"

Wie lange wird es noch halten, das Atomabkommen der Internationalen Gemeinschaft mit dem Iran? Das fragen sich viele, nachdem die Trump-Regierung noch einmal deutlich gemacht hat, dass sie kaum was von dem Abkommen hält. Möglicherweise wird der US-Präsident schon bald den Ausstieg verkünden. Wie die Zeitungen darüber denken, das hat Alexander von Uleniecki in unserer Presseschau zusammengefasst.

Archiv

RSS-Feed
  • Katalanische Separatisten schwenken am 20.09.2017 in Barcelona (Spanien) "Estelada"-Fahnen und demonstrieren für das am 01.10.2017 geplante Referendum.

    Referendum über Katalonien

    Die Situation scheint festgefahren: In Katalonien will die Regionalregierung nächste Woche Sonntag das Volk darüber abstimmen lassen, ob die spanische Region unabhängig werden soll. Die Regierung in Madrid will das unbedingt verhindern, lässt Stimmzettel beschlagnahmen und Regionalpolitiker bei Razzien verhaften. Und was machen die Katalanen: Sie gehen in Massen auf die Straßen und demonstrieren. Was die Kommentatoren der Zeitungen zu der aufgeheizten Stimmung sagen - die inforadio-Presseschau mit Benjamin Eyssel:

  • US-Präsident Donald Trump spricht am 19.09.2017 in New York

    Kein Politiker - eher ein Antipolitiker

    Mit Spannung war die erste Rede von US-Präsident Trump vor der UN-Vollversammlung erwartet worden. Wie würde Trump sich präsentieren? Angekündigt war eine "philosophische Rede" des US-Präsidenten. Geliefert hat er diese jedoch nicht. Der US-Präsident gab sich in New York vielmehr sehr aggressiv und drohte erneut Nordkorea und dem Iran. Die Pressestimmen dazu hat Kerstin Reinsch für die inforadio-Presseschau gesammelt.

  • Bundestagswahl 2017, Symbolbild Wahlen.

    Endspurt um Platz 3

    Am Sonntag ist Bundestagswahl und welche Partei die große Wahlgewinnerin wird, steht für alle offensichtlich schon fest. Die Frage ist nur, mit welchen Partnern und in welchem Farbenspiel das Regieren künftig möglich sein wird. Alle Parteien werfen sich derzeit nochmal kräftig für die Gunst der Wähler ins Zeug. Ein Thema in den Kommentarspalten der Tageszeitungen. Kerstin Reinsch hat mit der inforadio-Presseschau.

  • Schwarze, gelbe und grüne Heftklammer, Symbolfoto schwarz-gelb-grüne Koalition

    Segel gesetzt - Kurs: Jamaika!

    Nur noch wenige Tage sind es bis zur Bundestagswahl. Und natürlich kann jetzt noch niemand wissen, wie die Wähler am Sonntag letztlich entscheiden – nur, die letzten Umfragen zeigen: Das Rennen um die Plätze eins und zwei scheint entschieden – und vier Parteien kämpfen noch um Platz drei. Die AfD liegt in den letzten Umfragen vorn - Grüne, FDP und Linke sortieren sich möglicherweise dahinter ein. Wenn es wirklich so kommt – was wird dann? Die Zeitungen von heute schauen schon mal in die Zauberkugel  – und wir schauen mit, in der Inforadio-Presseschau von Bastian Sorge.

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

US-Präsident Barack Obama empfängt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am 02.05.2014 im Oval Office im Weißen Haus in Washington (USA). (Bild: dpa)
dpa

Nachrichten

Rund um die Uhr besser informiert: Hier finden Sie die Nachrichten der Stunde, einen Überblick über das Wichtigste der vergangenen sieben Tage sowie Wetter und Verkehrs-Informationen.

Inforadio-Studio (Bild: Dieter Freiberg/rbb)

Interviews

Hier müssen Politiker, Vertreter von Wirtschaft und Gesellschaft, Prominente, Künstler und Sportler Rede und Antwort stehen. Wir stellen Fragen, hören zu und haken nach.