Flüchtlinge im südsudanesischen Bentiu warten auf die Verteilung von Lebensmittelrationen (Bild: imago/stock&people)

- Schrecken ohne Ende: Der Bürgerkrieg im Südsudan

Frieden. Das war die Hoffnung der Menschen im Südsudan nach 40 Jahren Krieg. Die internationale Gemeinschaft jubelte, als die Bevölkerung im Jahr 2011 in einem Referendum fast einstimmig für die Unabhängigkeit vom Norden plädierte. Doch heute, fünf Jahre später, sieht es nicht gut aus im jüngsten Staat der Welt: Seit drei Jahren befindet sich das Land im Bürgerkrieg, Friedensabkommen hin oder her. Millionen Menschen sind auf der Flucht. Unser Korrespondent Björn Blaschke hat eines der größten Lager für Binnenflüchtlinge besucht und mit den Menschen dort über ihre enttäuschten Hoffnungen gesprochen.

Zurück zur Übersicht

Dominik Lenz befragt den Inhaber einer Mühle (Foto: Inforadio/Kattner)

Nahaufnahme

Reportagen zum aktuellen Zeitgeschehen: Journalisten des rbb und ARD-Auslands-Korrespondenten geben einen Einblick in unterschiedlichste Lebenswelten.