Interviews

Fahnen europäischer Staaten neben der Flagge der EU (Bild: DPA)

Trittin rechnet mit Signal der EU

Die Außenminister der EU beraten am Dienstag über eine härtere Gangart gegen Russland im Ukraine-Konflikt. Dazu gehören erweiterte Sanktionen gegen Moskau, die sich nicht mehr nur gegen einzelne Personen, sondern gegen staatliche Organsiationen und private Unternehmen richten können. Der außenpolitische Experten der Grünen, Jürgen Trittin, fordert, dass Russland seine Grenze zur Ukraine schließt.

Kinder blicken durch ein vergittertes Fenster in einem Gebäude in Gaza Stadt, 21. Juli 2014 - Foto: dpa

Wer hilft den Menschen?

Der Gaza-Krieg hat in zwei Wochen schon mehr als 500 Menschenleben gefordert und droht noch blutiger zu werden. Die israelische Bodenoffensive gegen militante Palästinenser im Gazastreifen entwickelt sich zu einem verlustreichen Häuserkampf.  Wolfgang Tyderle von der Hilfsorganisation CARE beschreibt die Lage im Gaza-Streifen als katastrophal.

Weitere Interviews

RSS-Feed
  • Zwei Gerichtsmediziner aus den Niederlanden am Eisenbahnwaggon mit den Leichen der Flugzeugkatastrophe Malaysia Airlines Flug MH17. Foto: dpa

    Komplizierte Ermittlungen im Kriegsgebiet 21.07.2014 17:05

    Nach dem mutmaßlichen Abschuss einer Boeing 777 über der Ost-Ukraine sind weiter viele Fragen offen; vor allem die nach dem Verantwortlichen für die Tragödie. Die Aufklärung verläuft sehr schleppend. Informationen von Markus Sambale.

  • Palästinenser und Sympatisanten demonstrieren in Berlin am Abend des 12.07.2014 gegen die Angriffe Israels auf den Gazastreifen (Bild dpa)

    "Kritik an Israel: Ja, Antisemitismus: Nein" 21.07.2014 16:05

    Der jüngste Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern hat auch in Deutschland innenpolitische Konsequenzen. Bei Solidaritätsdemonstrationen für die Palästinenser fielen vereinzelt antisemitische Parolen. Polizei und Staatsanwaltschaft prüfen, ob der Tatbestand der Volksverhetzung gegeben ist. Wo verläuft die Grenze? Fragen dazu an Prof. Dr. Wolfgang Benz.

  • Primor: Feuerpause in zwei bis drei Tagen

    Der neu aufgeflammte Nahost-Konflikt nimmt dramatisch an Schärfe zu: Im Zuge der israelischen Bodenoffensive wurde Gaza-Stadt beschossen, nahezu 100 Menschen starben dabei allein am Sonntag. Israels ehemaliger Botschafter in Deutschland, Avi Primor, rechnet damit, dass in zwei bis drei Tagen eine Feuerpause vereinbart wird.

  • MH17-Absturz: Wer trägt die Verantwortung?

    Experten aus den Niederlanden sollen am Montag in der Ost-Ukraine eintreffen, um bei der Identifizierung der Opfer des Flugzeugabsturzes zu helfen. Der CDU-Obmann im Auswärtigen Ausschuss des Bundestags, Roderich Kiesewetter, plädierte für eine Mission unter Beteiligung der OSZE, um die Ursache des Flugzeugabsturzes aufzuklären. Russland sollte dabei stärker kooperieren.


  • Die Möckernbrücke in Berlin-Kreuzberg (Bild: DPA)

    Bauprojekt Möckernkiez - ein Modell für die Stadt?

    Nichts bleibt so, wie es ist: es gibt kaum eine andere Stadt in Europa, für die dieser Satz so zutrifft wie für Berlin. Auch in Kreuzberg tut sich einiges: im Möckernkiez. Berlins Bausenator Michael Müller (SPD) setzt auf genossenschaftliches Bauen.

  • US-Präsident Barack Obama denkt nach (Bild: DPA)

    Obama erwägt Verlängerung der Atomgespräche mit dem Iran 21.07.2014 10:05

    Informationen vom ARD-Korrespondent aus Teheran, Reinhard Baumgarten.

  • Im Schatten der Katastrophe

    Die diesjährige Welt-Aidskonferenz in Melbourne steht im Zeichen der verheerenden Flugzeugtragödie über der Ukraine. Unter den Absturzopfern waren zahlreiche Aids-Forscher wie der Niederländer Joep Lange, die zur Konferenz nach Australien fliegen wolten. Astrid Berner-Rodoreda von "Brot für die Welt" plädiert dafür, sich beim Kampf gegen Aids auf Regionen mit der höchsten Ansteckungsrate zu konzentrieren.

  • Eine depressive Frau an ihrem Arbeitsplatz (Bild: DPA)

    "Alles ein Stück runterfahren" 21.07.2014 13:05

    Wie schaffen wir es, vom Arbeitsstress herunterzukommen? Wie "entschlacken" wir unser Leben von allem, was die Konsumgesellschaft uns aufdrängt? Die Kunsthistorikerin und Buch-Autorin Dr. Helena Horn hat versucht, eine Lösung zu finden.

  • ARCHIV - Der Standort der ehemaligen Garnisionkirche in Potsdam im März 2014 (Quelle: dpa)

    Bürgerbegehren Garnisonkirche erfolgreich 21.07.2014 16:45

    Das Bürgerbegehren gegen den Wiederaufbau der Potsdamer Garnisonkirche war erfolgreich. Die Zahl der erforderlichen gültigen Unterschriften sei deutlich übertroffen worden, teilte die Stadtverwaltung am Montag in Potsdam mit. Informationen von Alex Krämer.

Interview-Archiv

  • Israelische Soldaten vor ihrem Einsatz auf Palästinensergebiet (Bild: imago)

    Israelische Bodenoffensive dauert an

    Über 300 getötete Zivilisten, mehr als 2000 Verletzte: Die israelische Bodenoffensive im Gazastreifen fordert palästinensischen Angaben zufolge zahlreiche Opfer. Gleichwohl soll die Operation fortgesetzt werden, berichtet ARD-Korrespondent Tim Aßmann. Man gehe von bis zu drei weiteren Wochen aus.

    "Putin ist der politisch Verantwortliche"

    Der CDU-Außenpolitiker Michael Gahler geht mit Russlands Präsident Putin hart ins Gericht. Für ihn ist klar, dass pro-russische Separatisten das Flugzeug abgeschossen haben.

    Ein Wrackteil des abgestürzten Flugzeugs der Malaysia Airline.

    Schwierige Spurensuche

    Auch am zweiten Tag nach der Flugzeugkatastrophe bietet sich den OSZE-Beobachtern an der Absturzstelle ein einziges Bild der Verwüstung. Separatisten erschweren den internationalen Experten die Arbeit, parallel tobt der Konflikt unvermindert weiter. ARD-Korrespondent Markus Sambale berichtet.

    Trümmer der über der abgestürzten MH17 (Bild: imago)

    - Wurden Spuren verwischt?

    Es gibt neue schwere Vorwürfe gegen die pro-russischen Separatisten im Osten der Ukraine. Der Regierung in Kiew zufolge sollen sie mit Hilfe russischer Söldner 38 Leichen versteckt halten, um Beweise zu verwischen. Auch die Untersuchungen vor Ort gestalten sich äußerst schwierig. Aus Kiew berichtet Henryk Jarczyk.

  • Pro-Russische Aktivisten vor einem regionalen Administrationsgebäude in Donezk (Ukraine), 29. Mai 2014. EPA/JAKUB KAMINSKI POLAND OUT +++(c) dpa - Bildfunk+++

    Verändert der Flugzeugabsturz den Ukraine-Konflikt?

    Sollte sich herausstellen, dass das Flugzeug tatsächlich abgeschossen wurde, könnte das den Ukraine-Konflikt verschärfen. Gernot Erler, Russland-Koordinator der  Bundesregierung, hofft auf das Gegenteil - und fordert Moskau zu konstruktiver Unterstützung bei der Aufklärung der Tragödie auf.

    Verkehrsbeeinträchtigungen an der Stadtautobahn A111 (Bild: DPA)

    "Was sein muss, muss sein"

    Am Montag beginnen die Sanierungsarbeiten auf der A 111 am Heckerdamm. Dort werden beide Fahrspuren in Richtung Süden gesperrt. Es droht ein Verkehrskollaps. Der Staatssekretär für Verkehr in der Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Christian Gaebler (SPD), sieht dagegen keine große Staugefahr - und wirbt um Verständnis.

    Eine Passagiermaschine überfliegt einen Posten der Raketen-Flugabwehr (Bild: DPA)

    "Separatisten könnten dahinterstecken"

    Noch ist unklar, warum die Malaysia Airlines-Maschine abgestürzt ist. Grundsätzlich hält es der Militärexperte Christian Mölling für möglich, dass pro-russische Separatisten das Flugzeug abgeschossen haben.

    Helfer der WHO vor einem der Ebola-Opfer in Liberia (West-Afrika) (Bild: DPA)

    Unglaubliche Hilflosigkeit

    Eine Ebola-Epidemie verbreitet in diesen Monaten Angst und Schrecken in Teilen Westafrikas. Seit März wütet der Erreger besonders in Guinea, Liberia und Sierra Leone. Mehr als 460 Menschen sind dort bereits gestorben. Es ist das erste Mal, dass diese Krankheit in der Region ausbricht und dementsprechend verunsichert sind die Menschen. Eine der Hilfsorganisationen dort ist Ärzte ohne Grenzen - 300 Mediziner und Pfleger sind in den Ebola-Gebieten im Einsatz.

    Wie untersucht man abgestürzte Flugzeuge?

    Nach dem Absturz einer malaysischen Passagiermaschine über der Ukraine haben zahlreiche Staats- und Regierungschefs eine unabhängige Untersuchung gefordert. Ralph Thiele, früher Luftmajor und heute Vorsitzender der politisch-militärischen Gesellschaft, plädiert dafür, dass eine unabängige internationale Kommission den Vorfall überprüft.

  • Blumen zum Geburtstag

    Sie gilt als beliebteste Politikerin Deutschlands, sammelte mit ihren WM-Auftritten weitere Pluspunkte, und spielt auch auf internationalem Parkett eine immer größere Rolle: Angela Merkel. Heute feiert sie ihren 60. Geburtstag. Ihr schärfster politischer Kritiker, Gregor Gysi, würdigt Merkels bescheidenes Auftreten - und warnt davor, sie zu unterschätzen.

    Europafahnen wehen vor dem Tagungsgebäude des EU-Gipfels in Brüssel (Bild: DPA)

    Wer übernimmt welchen EU-Posten?

    Ohne Ergebnis haben die Staats- und Regierungschefs der EU ihre Beratungen über die Besetzung von EU-Spitzenjobs beendet. Entscheidungen sollen nach der Sommerpause, Ende August, fallen. Der sozialdemokratische Europapolitiker Knut Fleckenstein geht von einer lebendigen Sommerpause aus.

    Grindel: "Kritik an Gaucho-Tanz völlig unangemessen"

    Hunderttausende auf der Fanmeile sowie Millionen TV-Zuschauer freuten sich am Dienstag über die Heimkehr der Weltmeister. Doch es gab auch kritische Stimmen. Seit Tagen wird teils hitzig über den "Gaucho-Tanz" der Nationalspieler debattiert. Von unangebrachter Häme und Spott über den unterlegenen Finalgegner Argentinien ist die Rede. Für den CDU-Sportpolitiker Reinhard Grindel ist das eine völlig überzogene Diskussion.

    Bundeskanzlerin Angela Merkel feiert ihren 60. Geburtstag (Bild: DPA)

    "Uneitel, lässig, souverän"

    Jacqueline Boysen hat 2001 eine Biografie über Angela Merkel veröffentlicht. Damals war sie noch nicht Kanzlerin, sondern frischgebackene CDU-Chefin. Heute feiert Merkel ihren 60. Geburtstag. Die Biografin findet: Merkel hat sich mächtig verändert - zum Positiven.

    Arabische und jüdische Kinder lassen gemeinsam in Jerusalem Tauben frei (Bild: dpa)

    Neuer Anlauf für Waffenruhe

    Israel hat sich nach eigenen Angaben mit der radikalislamischen Hamas im Gazastreifen auf eine umfassende Waffenruhe geeinigt. Sie solle ab Freitag gelten, sagte ein Vertreter der israelischen Regierung. Die Hamas hat inzwischen die israelische Mitteilung als falsch bezeichnet. Es gebe lediglich anhaltende Bemühungen um einen Waffenstillstand, aber noch keine Einigung.

    Die Angeklagte im so genannten NSU-Prozess Beate Zschäpe dreht ihren Anwälten den Rücken zu (Bild: DPA)

    Zschäpe bekommt mehr Zeit

    Nach 14 Monaten im NSU-Prozess hat die Hauptangeklagte Beate Zschäpe ihren Verteidigern das Vertrauen aufgekündigt. Eigentlich hätte sie sich bis heute erklären müssen, nun bekommt sie Zeit bis Freitagabend. Was diese Wende für den weiteren Verlauf des Prozesses bedeuten kann klären wir mit dem Anwalt Sebastian Scharmer, der als Nebenkläger eine der Opferfamilien vertritt.

    Boeing 777 von Malaysian Airlines (Bild: imago)

    MH17 - Absturz oder Abschuss?

    Bei einem Flugzeugabsturz in der Ostukraine sind wohl alle 300 Menschen an Bord gestorben. Zusätzlich verdichten sich die Anzeichen, dass die Passagiermaschine über der umkämpften Region abgeschossen wurde - und es stellt sich die Frage, was das für die Eskalation in dem Konflikt bedeuten würde. Korrespondent Markus Sambale klärt uns über den aktuellen Wissensstand auf.

  • US-Präsident Barack Obama hält sich während einer Rede von Bundeskanzlerin Angela Merkel den Finger an die Lippen (Bild: DPA)

    "Viele in den USA wundern sich über Deutschland"

    Der frühere US-Botschafter in Deutschland, Kornblum, hat der Bundesregierung vorgeworfen, wegen der Spionage-Vorwürfe gegen die USA überzureagieren. Kornblum sagte hier in unserem Programm, in Deutschland gebe es eine Art "Empörungskultur".

    Thomas Müller jubelt mit dem Weltmeister-Pokal beim Empfang an der Fanmeile am Brandenburger Tor in Berlin (Bild: DPA)

    "Es war einfach perfekt"

    Ganz Berlin glich am Dienstagmittag einem riesigen Partyknäuel: Hunderttausende Fußballfans säumten die Straßen und bereiteten den frisch-gebackenen Fußball-Weltmeistern einen tosenden Empfang. Innensenator Frank Henkel (CDU) lobte den professionellen Einsatz der Berliner Polizei.

    Ein Mann geht zur Abstimmung beim Volksbegehren zur Wahlfreiheit eines acht- und neunjährigem Gymnasiums (Bild: DPA)

    Wann ist man reif für`s Reifezeugnis?

    Seit Jahren wird in Deutschland über Sinn und Unsinn des sogenannten G8, des achtjährigen Gymnasiums gestritten. Aktuell in Bayern: am Mittwoch endet dort ein Volksbegehren, das jede Schule selbst wählen lassen will, ob die Abi-Prüfung nach 12 oder 13 Schuljahren absolviert wird. Bildungsforscher Klaus Hurrelmann ist für das Abi nach 8 Jahren, kann aber auch die Sorgen der Eltern gut nachvollziehen. 

    Campus BTU (Quelle: BTU Cottbus Senftenberg)

    Steinbachs Pläne mit der BTU Cottbus

    Nach 18 Jahren an der TU Berlin wechselt Jörg Steinbach als Präsident zur neuen BTU Cottbus. Als neues Oberhaupt der neugegründeten Universität will er die Streits von gestern abhaken, konstruktiv nach vorne schauen - und aus dem Bildungsstandort Cottbus einen ernsthaften Konkurrenten für Berlin, Potsdam, Leipzig und Dresden machen. Wie, das verriet er im Inforadio-Studio.

    Ein Flüchtling präsentiert vor dem Eingangstor der Gerhart-Hauptmann-Schule die Vereinbarung zwischen den Flüchtlingen und dem Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg (Quelle: dpa)

    Kompromiss hat erste Risse

    Seit zwei Wochen gilt der Kompromiss mit den Flüchtlingen der Gerhart-Hauptmann-Schule in Berlin-Kreuzberg. Im Großen und Ganzen halten sich die 45 Flüchtlinge an die Vereinbarung, doch es gibt auch neue Probleme, wie Bezirksbaustadtrat Hans Panhoff im Inforadio-Interview einräumt. Offenbar haben sich inzwischen neue Personen in dem Gebäude eingefunden. Doch die fallen laut Panhoff nicht unter die Regelung, die mit den Flüchtlingen vereinbart worden war.

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

US-Präsident Barack Obama empfängt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am 02.05.2014 im Oval Office im Weißen Haus in Washington (USA). (Bild: dpa)

Nachrichten, Wetter

Rund um die Uhr besser informiert: Hier finden Sie die Nachrichten der Stunde, einen Überblick über das Wichtigste der vergangenen sieben Tage sowie Wetter und Verkehrs-Informationen.

Sport im Inforadio

Ergebnisse, Interviews, Sieger und Verlierer des Tages. Dazu am Wochenende Fußball satt: Erste und zweite Liga live, natürlich mit der Bundesliga-Konferenz und dem Tippspiel.