Die Silhouette von New York mit Freiheitsstatue und die amerikanische Flagge (Bild: colourbox.com)
colourbox
Bild: colourbox

- Rätselhaftes Amerika

Als Donald Trump vor einem Jahr zum US-Präsidenten gewählt wurde, setzte in vielen westlichen Ländern Schockstarre ein. Wie konnte es passieren, dass die Amerikaner diesen rüpelhaften, politisch völlig unerfahrenen und scheinbar unberechenbaren Milliardär zum mächtigsten Mann der Welt machen? Mittlerweile haben die USA und der Rest der Welt das erste Dreivierteljahr von Trumps Präsidentschaft überlebt. Dietmar Ringel zieht mit seinen Gästen eine erste Bilanz.

Es ist viel passiert in diesem Jahr:  Die ersten Modelle für die Grenzmauer zu Mexiko werden gebaut, Trump beschimpft schwarze Footballspieler als Hurensöhne, rennt immer wieder gegen Obamas Krankenversicherung für alle an. Gleichzeitig erreicht der Dow Jones neue Rekordwerte, erholt sich die amerikanische Wirtschaft, und Trumps Gegner scheinen die Kräfte zu verlassen. Auf dem internationalen Parkett riskiert Trump weiterhin eine dicke Lippe, will das Atomabkommen mit dem Iran kündigen und droht Nordkoreas Diktator Kim Jong Un mit "Feuer und Wut". Und die NATO-Verbündeten wissen noch immer nicht, was sie von Trump zu halten haben - außer, dass er für immer neue Überraschungen gut ist.  

War Trumps Wahl ein Betriebsunfall, den Amerika schon bald vergessen macht und dann neu durchstartet? Sammeln sich seine politischen Gegner für die Zeit nach Trump? Oder hat das „freieste Land der freien Welt“ so sehr gelitten, dass es als Modell der westlichen Demokratie ausgedient hat?  

Mit den Podiumsgästen:

Prof. Dr.  Boris Vormann, Politologe am Bard College Berlin

Tyson Barker, Aspen-Institut

Rachel Tausendfreund, Chefredakteurin  German Marshall Fund of the United States, Berlin 

Julia Latka, Herausgeberin des "America Journal"

Aufzeichnung einer öffentlichen Veranstaltung des Bard College Berlin in Zusammenarbeit mit Inforadio (rbb) vom 08.11.2017.

Sendung

Podium v.l.n.r. Christian Alexander Scholber, Iris Pigeot, Harald Asel, Gert G. Wagner (Bild: Inforadio/Kilian)

Das Forum

Im Forum begegnen sich jede Woche hochrangige Gesprächspartner aus allen Bereichen des modernen Lebens. Aktuelle politische, kulturelle und religiöse Ereignisse in Deutschland und der Welt sind Gegenstand der Debatten.