Podium v.l.n.r. Nicol Ljubić, Barbara John, Harald Asel, Philipp Ther und Magdalena Nowicka
Inforadio/B. Kilian
Bild: Inforadio/B. Kilian

- Flucht, ein altes Thema für Europa

Europa ist immer ein Kontinent der Flüchtlinge gewesen, mit dieser nüchternen Erkenntnis stellt sich der in Wien lehrende Historiker Philipp Ther gegen kurzatmige Deutungen der so genannten 'Flüchtlingskrise" der letzten Jahre. Im Suhrkamp Verlag ist gerade sein Buch "Die Außenseiter. Flucht, Flüchtlinge und Integration im modernen Europa" erschienen. Darüber diskutierte Harald Asel mit dem Autor und weiteren Gästen.

Der Blick in die Tiefen der Vergangenheit bildet wiedererkennbare Fluchtursachen ab: religiöse Intoleranz, radikaler Nationalismus und politische Verfolgung. Er relativiert die Größenordnung jüngster Migrationsbewegungen.  Und zeigt die verschlungenen Wege gelungener Integration in die Aufnahmegesellschaften in den letzten 500 Jahren auf. Dabei wird auch deutlich, dass transnationale Regelungen wie die Genfer Flüchtlingskonvention von 1951 das Versagen konkreter Politik vor den Herausforderungen nicht immer verhindern konnten.

Welche Lehren aus dieser Analyse der europäischen  Geschichte können für aktuelles Handeln hilfreich sein? Wo wiederholen sich Argumentationsmuster, Befürchtungen  und positive Erwartungen? Wo stellen sich neue Fragen?  Und welche Rolle spielt der jeweilige politische Wille in den europäischen Ländern?

Darüber diskutierten im Rahmen der Buchpremiere:

Prof. Dr. Philipp Ther
Professor am Institut für Osteuropäische Geschichte der Universität Wien

Prof. Barbara John
Vorstand des Paritätischen Wohlfahrtsverbands und  langjährige Berliner Ausländerbeauftragte

Nicol Ljubić  
Journalist und Schriftsteller, Berlin

Prof. Dr. Magdalena Nowicka
Berliner Institut für empirische Intetgrations- und Migrationsforschung, Professorin für Migration and Transnationalismus, HU Berlin

Eine Veranstaltung von Suhrkamp Verlag und Literaturhaus Berlin in Zusammenarbeit mit Inforadio (rbb) vom 10.10.2017.

Sendung

Podium v.l.n.r. Christian Alexander Scholber, Iris Pigeot, Harald Asel, Gert G. Wagner (Bild: Inforadio/Kilian)

Das Forum

Im Forum begegnen sich jede Woche hochrangige Gesprächspartner aus allen Bereichen des modernen Lebens. Aktuelle politische, kulturelle und religiöse Ereignisse in Deutschland und der Welt sind Gegenstand der Debatten.