Podium v.l.n.r. Dietmar Ringel. Harald Welzer, Stephan Dorgerloh, Naika Foroutan, Cem Özdemir und Çiğdem Akyol (Bild: Inforadio/Jana Behrend)

- Die offene Gesellschaft unter Druck. Eine neue historische Zäsur?

Mit dem 9. November 1989 schien das "Ende der Geschichte" eingeläutet. Eine offene Gesellschaft, Demokratie, Menschenrechte, Freiheit - all das war von da an eine Selbstverständlichkeit. Knapp 30 Jahre später zeigt sich: Unsere offene Gesellschaft ist gehörig unter Druck. Eine Diskussion über die Gründe und die Frage, wie wir damit umgehen?

Überall in Europa erstarken rechtspopulistische und rechtsextreme Parteien. Wir erleben Ausgrenzungswünsche, Hass und Hetze. Die europäische Idee wird immer leichtfertiger für tot erklärt.

Im September wurde die Initiative "Die Offene Gesellschaft"  ins Leben gerufen, in der sich eine Reihe von Persönlichkeiten aus allen Teilen der Gesellschaft für den Erhalt unseres politischen Gemeinwesens einsetzen – wie es im Grundgesetz formuliert ist. Ihnen gemeinsam ist das Ziel, die Demokratie gegen diejenigen zu verteidigen, die ihre fundamentalen Prinzipien in Frage stellen.

Das Maxim Gorki Theater hat dieser Initiative seine Bühne am 9. November zur Verfügung gestellt. Dieses Datum, mit seiner besonderen Bedeutung in der deutschen und europäischen Geschichte, bot sich an, aktuellen Fragen nachzugehen wie: Welches Deutschland, welche Europa wollen wir? Wie gehen wir mit denen um, die die die demokratischen Grundsätze in Frage stellen? Und nicht zuletzt: Welche Gesellschaft wollen wir sein?

Auf dem Podium:
Stephan Dorgerloh

evangelischer Theologe und SPD-Politiker
Prof. Dr. Naika Foroutan

Professorin für „Integrationsforschung und Gesellschaftspolitik “ an der Humboldt-Universität Berlin
Cem Özdemir

Bundesvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Prof. Dr. Harald Welzer
Professor an der Universität Flensburg und Direktor der Stiftung Futur Zwei in Berlin

Moderation: Çiğdem Akyol und Dietmar Ringel

Aufzeichnung einer öffentlichen Veranstaltung des Gorki Forums und der Initiative Offene Gesellschaft in Zusammenarbeit mit Inforadio (rbb) vom 09.11.2016.

 

 

Sendung

Podium v.l.n.r. Christian Alexander Scholber, Iris Pigeot, Harald Asel, Gert G. Wagner (Bild: Inforadio/Kilian)

Das Forum

Im Forum begegnen sich jede Woche hochrangige Gesprächspartner aus allen Bereichen des modernen Lebens. Aktuelle politische, kulturelle und religiöse Ereignisse in Deutschland und der Welt sind Gegenstand der Debatten.