Gäste beim Forum v.l.n.r. Jan Liesegang, Harald Asel, Timo Reinfrank und Renate Künast (Bild: Berliner Journalisten-Schule)

- Ein Zelt voller Geschichten

Drei Tage persönliche Erfahrungen statt theoretischer Debatten: was Geflüchtete und Berliner einander zu erzählen haben und welche Fragen sie stellen - Ergebnisse eines Projektes in ungewohnter Umgebung. Harald Asel diskutiert mit seinen Gästen.

Vom 10. bis 12. Oktober brachte die Berliner Journalistenschule am Ex-Flughafen Tempelhof Berliner und Geflüchtete in verschiedenen Workshops zusammen. Gemeinsam bauen, lernen, kochen, so lautete das Motto. Es geht um Medienkompetenz und um die Geschichten hinter den Schlagzeilen und Tweets, um persönliche Ausdrucksmöglichkeiten, aber auch um das Gestalten von konkreten Einrichtungsgegenständen. Jenseits der theoretischen Diskussionen um Integration wurden hier drei Tage lang ganz praktische Lösungen des Zusammenlebens erprobt.  Der temporäre Veranstaltungsort war als eine große durchsichtige Kunststoffblase unmittelbar vor dem Eingang des alten Flughafengebäudes Tempelhof aufgebaut.

Zum Abschluss diskutierten die Teilnehmer in einer öffentlichen Veranstaltung zusammen mit Gästen aus Politik und Zivilgesellschaft, wie die Erfahrungen und Erkenntnisse des dreitägigen Treffens weitergetragen werden können:  

Glückende Bedingungen: was hat hier eigentlich stattgefunden?
Mit Jan Liesegang, Architektengruppe Raumlabor, Berlin

Und außerhalb der Zeltblase: wie erfahren wir aktuell die Lage im Land?
Mit Timo Reinfrank, Amadeu-Antonio-Stiftung

Gute Beispiele reichen nicht. Was bleibt zu tun?
Mit Renate Künast, MdB, Franktion Bündnis 90/Die Grünen  

Moderation: Harald Asel, Inforadio (rbb)

Eine Veranstaltung der Berliner Journalisten Schule mit Unterstützung der Robert-Bosch-Stiftung in Zusammenarbeit mit Inforadio (rbb) vom 12.10.2016.

Sendung

Podium v.l.n.r. Christian Alexander Scholber, Iris Pigeot, Harald Asel, Gert G. Wagner (Bild: Inforadio/Kilian)

Das Forum

Im Forum begegnen sich jede Woche hochrangige Gesprächspartner aus allen Bereichen des modernen Lebens. Aktuelle politische, kulturelle und religiöse Ereignisse in Deutschland und der Welt sind Gegenstand der Debatten.