Podiumsgäste v.l.n.r. Gesine Dannenberg, Harald Asel, Oliver Günther und Jann Jakobs (Bild: Universität Potsdam/Silke Engel)

- Was habe ich als Student in Potsdam verloren?

Potsdam boomt - als Hotspot für Touristen und als Ort angenehmer Wohnlagen. Die Rekonstruktion der Historischen Altstadt schreitet voran. Und Forschungseinrichtungen bieten Raum für innovative Ideen. Aber ist Potsdam auch eine Stadt für junge Menschen? Darüber diskutierte Harald Asel mit seinen Gästen.

Allein rund 20.000 Studierende zählt die Universität, hinzukommen Angehörige weiterer Hochschulen. Wie macht sich deren Anwesenheit in der Stadt bemerkbar? Empfinden sie sich als zugehörig, oder sind sie eher auf der Durchreise in die nahe Metropole? Wie erleben sie innerstädtische Verdrängungsprozesse und welche Ideen haben sie für eine lebendige Kommune? Kurz: was kann die Stadt den Jungen aus nah und fern anbieten, was darf sie von ihnen erwarten?

Inforadio ging zusammen mit der Uni Potsdam diesen Fragen in einem neuen Format nach: neben Vertretern von Stadt, Universität und studentischer Selbstverwaltung blieb  ein Stuhl auf dem Podium frei, auf den sich temporäre Gesprächspartner setzen konnten.   

Podiumsgäste:
Prof. Oliver Günther

Präsident Universität Potsdam
Jann Jakobs

Potsdamer Oberbürgermeister
Gesine Dannenberg

2013-2015 im Studierenden-Parlament der UNI Potsdam, seit April 2015 Potsdamer Stadtverordnete für DIE LINKE

Moderation: Harald Asel, Inforadio (rbb)

Aufzeichnung einer öffentlichen Veranstaltung der Universität Potsdam und proWissen Potsdam e.V.  in Zusammenarbeit mit Inforadio (rbb) vom 19.10.2016.

Sendung

Podium v.l.n.r. Christian Alexander Scholber, Iris Pigeot, Harald Asel, Gert G. Wagner (Bild: Inforadio/Kilian)

Das Forum

Im Forum begegnen sich jede Woche hochrangige Gesprächspartner aus allen Bereichen des modernen Lebens. Aktuelle politische, kulturelle und religiöse Ereignisse in Deutschland und der Welt sind Gegenstand der Debatten.