Wirtschaft aktuell

Aktueller Beitrag

Die Präsidentschaftskandidatin des Front National, Marine Le Pen (Bild: dpa)

Finanzmärkte vor der Frankreichwahl - Furcht vor den Euro-Gegnern

Die erste Runde der Frankreichwahl am Sonntag gilt als eine Vorentscheidung, wer als Staatspräsident die Geschicke unseres Nachbarlandes maßgeblich beeinflussen wird. Chanchenreich sind auch zwei ausgemachte Euro-Gegner - und das verunsichert Anleger und Beobachter an den Finanzmärkten. Wie Analysten am Finanzplatz Frankfurt am Main diese Unwägbarkeiten bewerten, das hat unser Börsenreporter in Frankfurt  am Main, Dieter Reeg, in Erfahrung gebracht.

  • Wirtschaft aktuell

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Die Wirtschaftsredaktion

Apropos Wirtschaft

Kreislaufwirtschaft bei Coca Cola in Genshagen - Foto: Kai Bublitz

Kreislaufwirtschaft in Genshagen: Test bestanden

Wird Deutschland irgendwann vielleicht Weltmeister beim Recyceln von Müll? Bereits jetzt machen es Unternehmen in der Hauptstadtregion vor, wie Wiederverwertung von Abfällen richtig geht. Im Betriebsteil von Coca-Cola in Genshagen südlich von Berlin wurde ein ganzes Jahr lang getestet, wie Recycling von Abfällen, Papier und vor allem Plastik richtig geht. Seitdem wird dort praktisch nichts mehr weggeworfen. Gelungene Kreislaufwirtschaft - das ist Thema dieser Ausgabe "Apropos Wirtschaft" von André Tonn.

Börse aktuell

Kursinformationen zu Dax
Symbolbild Onlineshopping, Quelle: Colourbox

Verbraucherschützer kritisieren Re-Commerce-Plattformen

Gebrauchte Bücher, Handys oder Jeans können Verbraucher nicht nur wegwerfen oder spenden. So genannte Re-Commerce-Plattformen im Internet kaufen sie an. Das funktioniert meist mit wenig Aufwand. Allerdings stehen die Anbieter bei Verbraucherschützern in der Kritik. Mehr dazu von Wirtschaftsreporterin Anja Dobrodinsky.

Stark fallender Kurs von Aktien an der Börse, Quelle: imago/blickwinkel

Anschlag wegen Aktiengeschäften: Wie funktionieren Puts?

Jetzt ist der Anschlag auf die Mannschaft von Borussia Dortmund also auch ein Wirtschaftsthema. Der mutmaßliche Tatverdächtige, den die Polizei festgenommen hat, soll den Anschlag verübt haben, um den Aktienkurs des BVB zu beeinflussen. Offenbar wollte er von einem fallenden Aktienkurs des börsennotierten Fußballvereins profitieren. Christiane Gronau aus der Inforadio Wirtschaftsredaktion erklärt, wie das Prinzip der steigenden und fallenden Kurse funktioniert.

Eine Flugbegleiterin geht durch eine Boeing 737-800 der Air Berlin (Bild: Caroline Seidel/dpa)

Frust bei der Belegschaft von Air Berlin

Jahrelange Millionenverluste, hohe Schulden, neuerdings auch noch massive Verpätungen: Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft Air Berlin kommt einfach nicht aus den Negativ-Schlagzeilen. Auch in der Belegschaft gärt es gewaltig, wier Karsten Zummack erfahren hat.

Das Verwaltungsgebäude der Deutschen Bahn AG (Bild: Rainer Jensen/dpa)

Bahn wirbt um neue Mitarbeiter

Bahnberufe bleiben laut Bundesagentur für Arbeit lange unbesetzt. Gerade Lok- und Zugführerstellen bleiben mit fast 170 Tagen sehr lange offen. Der mit Abstand größte Arbeitgeber in diesem Bereich ist die Deutsche Bahn. Das Unternehmen will dieses Jahr allein in Berlin tausend Stellen besetzen. Eric Graydon über die Bemühungen der Bahn um Personal.

Teilnehmer der Games Week (Bild: Jörg Carstensen/dpa)

International Games Week Berlin

Die Entwicklung von Computerspielen hat in der Hauptstadt-Region eine lange Tradition. In der kommenden Woche gibt sich die Szene in Berlin wieder ein Stelldichein. Im Rahmen der Games-Week-Berlin finden zwölf unterschiedliche Veranstaltungen für alle Interessierten der Computerspiel-Szene statt. Ein Beitrag von Eric Graydon.

Mikroapartment (Bild: zabel.com)

Teure Mikro-Apartments für Berlin

Berlin wächst und wächst. Jährlich ziehen etwa 40.000 neue Einwohner in die Hauptstadt. Doch Wohnungen sind Mangelware, Platz zum Bauen ist knapp. Die Immobiliengruppe Groth hat noch ein freies Grundstück gefunden und zieht in Moabit gerade Berlins ein riesiges Wohngebiet hoch, in dem auch sogenannte Micro-Apartments entstehen. Karsten Zummack hat sich vor Ort ein Bild gemacht.

Eine Großbaustelle (Bild: colourbox.com)

Bauen in Berlin wird immer teurer

Der Bedarf an bezahlbaren Wohungen in Berlin wächst rasant und dementsprechend auch die Bautätigkeit in der Stadt. Aber steigende Grundstückspreise und staatliche Auflagen einerseits und das Ungleichgewicht zwischen Bauaufträgen und ausführenden Fachkräften andererseits steigern Baukosten und Bauzeiten. Ein Beitrag von Eric Graydon über Fakten und Langzeit-Trends am Berliner Baumarkt.

Die große Anzeige in der Börse in Frankfurt am Main (Bild: Daniel Reinhardt/dpa)

Das Türkei-Referendum und die Börse

Die Türkei steckt in einer schwierigen wirtschaftlichen Lage. Daran dürfte der Ausgang des Referendums wenig ändern. Kurzfristig mag es etwas beruhigen - denn nichts hassen Aktienkäufer so sehr wie unentschiedene Situationen. Doch langfristig bleiben die Probleme bestehen. Wenn sie sich nicht sogar verschärfen. Börsenreporter Dieter Reeg hat Reaktionen an der Börse in Frankfurt am Main eingeholt.

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

Ein Mann arbeitet bei Rolls Royce im Dahlewitz bei Blankenfelde (Bild: Rolls Royce)

Apropos Wirtschaft

Wir nehmen Sie mit hinter die Kulissen der Wirtschaft: Firmen-Porträts, die Beobachtung neuester Trends und Entwicklungen.

Inforadio-Studio (Bild: Dieter Freiberg/rbb)

Interviews

Hier müssen Politiker, Vertreter von Wirtschaft und Gesellschaft, Prominente, Künstler und Sportler Rede und Antwort stehen. Wir stellen Fragen, hören zu und haken nach.