Wirtschaft aktuell

Kaiser's Tengelmann - Edeka (Bild: dpa)

Verdi einigt sich mit Edeka

Edeka und die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi haben sich für Berlin und Brandenburg auf einen Tarifvertrag geeinigt, der die Rahmenbedingungen für die Fusion mit Kaisers-Tengelmann regeln soll. Die Übernahme der Supermarktkette ist durch das Oberlandesgericht Düsseldorf im Eilverfahren vorläufig gestoppt worden. Es gibt Streit über die Rolle von Sigmar Gabriel, der den Übernahmekampf mit einer Ministererlaubnis entschieden hatte. Bis der Rechtsstreit entschieden ist, sind die Jobs für Kaisers-Tengelmann-Mitarbeiter in unserer Region tarifvertraglich gesichert. Ein Beitrag von Johannes Frewel.

  • Wirtschaft aktuell

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Die Wirtschaftsredaktion

Apropos Wirtschaft

50 Jahre ZOB: Ein Grund zum Feiern?

Seit einem halben Jahrhundert deht sich am ZOB alles ums Reisen. Wie die Eröffnung vor 50 Jahren lief und wie stark der Fernbusverkehr nach der Liberalisierung gewachsen ist, davon berichtet Wirtschaftreporter Johannes Frewel. Er hat unter anderem mit dem ersten Ansager des Busbahnhofs gesprochen, der heute nach 50 Jahren noch immer nicht loskommt vom Fernbus.  

Made in Brandenburg

Brandenburg ist Deutschlands Handwerkerland schlechthin. In keinem anderen Bundesland gibt es so viele Handwerker pro Einwohner. Die überwiegend kleinen Betriebe verteilen sich über das gesamte Land. Sie haben Kriegen oder politischen Umbrüchen getrotzt und führen oft eine Familientradition fort - aber es gibt auch immer häufiger Neueinsteiger. Diese Brandenburger Besonderheit wurde jetzt auch von Kultur und Tourismus entdeckt: "Made in Brandenburg - das Handwerk zwischen gestern und übermorgen" ist Themenjahr von "Kulturland Brandenburg" und auch Thema für Anke Burmeister in dieser Ausgabe "Apropos Wirtschaft".

Bankenstadt Frankfurt am Main (Bild: Boris Roessler/dpa)

Wie sinnvoll sind Banken-Stresstests?

Die Europäische Bankenaufsicht veröffentlicht am Freitag die Ergebnisse ihres neuen Stresstests für Banken. Aber wie aussagekräftig ist ein solcher Test überhaupt - der zwar die Effekte wirtschaftlicher Krisen durchrechnet, nicht aber eine Bedrohung, die von der Europäischen Zentralbank selbst kommt? Ein Beitrag von Eric Graydon.

Ein VW-Logo glänzt in der Sonne. (Bild: dpa)

VW steht trotz Abgasskandal gut da

Sie wollen die Nummer eins der Autobauer sein, so der formulierte Anspruch der Konzernchefs von Volkswagen. Im ersten Halbjahr 2016 durften sie sich schon mal so fühlen: VW hat mehr Autos verkauft als der große Konkurrent Toyota. Trotz des Abgasskandals. Doch dass der gar keine Spuren hinterlassen hätte - das wäre nun auch ein Irrtum. VW muss eine Menge Geld zurück stellen, um die Schäden zu begleichen. Wirtschaftsreporterin Hilke Janssen fasst die Halbjahresbilanz des Autokonzerns zusammen.

Wasser wird in ein Glas gegossen (Bild: colourbox.com)

Natürliches Mineralwasser vs Leitungswasser

Es mag persönliche Gründe geben, sich für Mineralwasser aus der Flasche zu entscheiden - wissenschaftliche gibt es kaum. Die Stiftung Warentest hat Mineral- und Leitungswasser untersucht und verglichen. Sie kommt zum Ergebnis: Bei Qualität und gesundheitlichem Nutzen gibt es keine nennenswerten Unterschiede. Ein Beitrag von Eric Graydon.

Eine Boeing 737 der Ryanair steht auf dem Rollfeld des Flughafens in Hamburg. (Bild: imago/ R. Wölk)

Brexit: Ryanair und Easyjet setzen auf die Eurozone

Der irische Billigflieger Ryanair zieht Konsequenzen aus dem Ausstieg der Briten aus der EU. Von den 50 zusätzlichen Flugzeugen, die im kommenden Jahr erwartet werden, soll keines in Großbritannien stationiert werden, gab das Unternehmen bekannt. Statt dessen will Ryanair-Chef Michael O'Leary sein Engagement am britischen Markt verringern. Wirtschaftsreporter Johannes Frewel berichtet.

Der Vorstandsvorsitzende der Deutsche Bahn AG, Rüdiger Grube (Bild: Soeren Stache/dpa)

Bahn erholt sich langsam

Bei der Bahn läuft es wieder besser: Im Vorjahr hatte das Unternehmen einen heftigen Verlust verbuchen müssen. Jetzt hat das erste Halbjahr eine deutliche Verbesserung gebracht. Johannes Frewel fasst die jüngste Bahn-Bilanz zusammen.

Bachforellen (Bild: imago/ Anka Agency International)

Aquaponik in Berlin

Aquaponik – so nennt sich eine besondere Form der Landwirtschaft. Dabei werden gleichzeitig Gemüse und  Speisefisch produziert. Das Eine mit Hilfe des Anderen. Ein Berliner Startup baute die erste Aquaponik-Farm Deutschlands und vermarktet das Konzept nun in alle Welt. Anja Dobrodinsky über den Nutzen von Fischausscheidungen und über computergesteuerte Gewächshäuser.

Taxis in Berlin in der Dänenstraße in Prenzlauer Berg (imago/Jürgen Ritter)

Taxigewerbe unter Schwarzarbeitverdacht

Im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Verkehr hat ein Sachverständigenbüro die Geschäftsbücher von 900 der 3000 Berliner Taxiunternehmen durchleuchtet. Das Ergebnis ist niederschmeternd: Die Mehrheit der Taxiunternehmen betrügt offenbar das Finanzamt und die Sozialkassen. Mehr dazu von Wirtschaftsreporter Johannes Frewel.

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

Ein Mann arbeitet bei Rolls Royce im Dahlewitz bei Blankenfelde (Bild: Rolls Royce)

Apropos Wirtschaft

Wir nehmen Sie mit hinter die Kulissen der Wirtschaft: Firmen-Porträts, die Beobachtung neuester Trends und Entwicklungen.

Inforadio-Studio (Bild: Dieter Freiberg/rbb)

Interviews

Hier müssen Politiker, Vertreter von Wirtschaft und Gesellschaft, Prominente, Künstler und Sportler Rede und Antwort stehen. Wir stellen Fragen, hören zu und haken nach.