Abgedreht

Aktuelle Sendung

Pierre Niney als Adrien mit Paula Beer als Anna (v.l.n.r.) bei der Deutschland-Premiere im Delphi-Filmpalast in Berlin. (Bild: imago)

Besondere Filme

Jedes Jahr einen Film im Kino, das schafft neben Woody Allen eigentlich nur François Ozon bei den ganz Großen. Gerade erobert sein Film "Frantz" mit Schauspielerin Paula Beer die Leinwände. Alexander Soyez hat Regisseur Ozon bei der Deutschlandpremiere in Berlin getroffen. Außerdem im Gespräch der Hangover-Regisseur Todd Phillips über seine diesmal sehr ernsthafte Komödie "War Dogs" und Albert Wiederspiel zum Filmfest Hamburg, das in dieser Woche startet.

  • Abgedreht

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Ihre Moderatoren

Sendungs-Archiv

Snowden (Bild: Universum Film (Walt Disney)

Snowden, schwere Entscheidungen und eine Komödie

Der große Verschwörungstheoretiker hat einen Film über den großen vermeintlichen Verschwörer gedreht. Die Rede ist natürlich von Oliver Stone und Edward Snowden. Alexander Soyez hat Oliver Stone zum Interview getroffen. Außerdem im Gespräch: Anne Zohra Berrached zu ihrem Film "24 Wochen", im Porträt Checco Zalone der Star des Italienischen Supererfolgs "Der Vollposten" und der Startschuss des Filmfest Zürich. Natürlich gibt es auch in dieser Ausgabe die neuen Filme der Woche.

Fatih Akin, der Regisseur bei der Premiere vom Kinofilm Tschick am 12.09.2016 in Berlin (Bild: imago/APress)

Nicht zu herb für das zarte Pflänzchen "Tschick"

In dieser Ausgabe "Abgedreht" geht es um Liebesfilme: Einer - ein deutscher - ist eine sehr gute "romantic comedy" in bester Hollywood-Tradition, im anderen geht es tatsächlich um das erste Date des noch amtierenden Präsidenten Obama mit seiner First Lady. Außerdem sprechen wir mit Fatih Akin über seine Verfilmung von "Tschick" und wir schauen uns ein neues Kino an, das es bald am Zoo geben wird.

Filmankündigung "Die Stadt als Beute" auf der Warschauer Straße in Berlin (Bild: imago/PEMAX)

Erstaunliche Einblicke in die Berliner Bauwirtschaft

In dieser Ausgabe "Abgedreht" geht es um "Die Stadt als Beute", einen Dokumentarfilm von Andreas Wilcke - mit ihm unterhielt sich Alexander Soyez über die Motivation, diesen Film zu drehen. Außerdem geht es um das Filmfest in Venedig, um 50 Jahre "Raumschiff Enterprise" und um die Kontroverse um den Filmemacher Nate Parker.

Mein ziemlich kleiner Freund (Bild: Concorde Filmverleih)

Jean Dujardin - ein Romantiker

In dieser Ausgabe "Abgedreht": Ein Gespräch mit Jean Dujardin über seinen neuen Film "Mein ziemlich kleiner Freund". Außerdem gute Nachrichten aus der Filmlandschaft Berlin Brandenburg: Die Bilanz des Medienboards wurde veröffentlicht. Und es geht nach Venedig, wo am Mittwoch die Filmfestspiele begonnen haben. Natürlich dürfen die Filmstarts dieser Woche auch nicht fehlen.   

Sandra Hüller als Ines (l) und Peter Simonischek als Winfried/Toni in einer Szene des Films "Toni Erdmann" (Bild: Komplizen Film/NFP marketing & distribution/dpa)

"Toni Erdmann" ist deutscher Oscar-Kandidat

In dieser Ausgabe "Abgedreht": "Toni Erdmann" ist nun auch für den Oscar vorgeschlagen - mit der Regisseurin Maren Ade spricht Alexander Soyez über die nicht enden wollende Erfolgsstory ihres Films. Außerdem: Ein Besuch bei der Deutschen Filmwoche in Mexiko und ein Gespräch mit der spanischen Regisseurin Iciar Bollain über ihren Film "El Olivo".

Isabelle Huppert (Bild: imago/PanoramiC)

Das äs­the­tische Gesamtgefühl beim Kino

Wer ist eigentlich Isabelle Huppert? Was machte "Love Story"-Filmemacher Arthur Hiller so besonders? Was gibt es Neues zu erfahren in der Miniserie "Ku'damm 56"? Und welche Filme laufen diese Woche in den Kinos an? All das klärt Alexander Soyez im Kinomagazin "Abgedreht".

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

Probe Staatsballett "Herrumbre" (Bild: dpa)

Kultur im Inforadio

Der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft: Premierenkritiken, Film- und Musik-Tipps, Buchbesprechungen und Rundgänge durch aktuelle Ausstellungen. Die Kultur präsentiert das Wichtigste aus den Theater- und Kinosälen, Opern- und Konzerthäusern, Museen und Galerien und anderen Kulturräumen der Region und darüberhinaus.

Die Schauspielerin Sophie Nelisse als Liesel Meminger in einer Filmszene des Kinofilms "Die Bücherdiebin". (Bild: dpa)

Quergelesen

Das Literatur-Magazin bietet Interviews und Gespräche mit Literaten und Verlegern, berichtet über Preise und Preisträger von Büchner bis Bachmann sowie über Festivals und Lesungen.