Sabina Matthay [Foto: Annette Koroll]

Zwölfzweiundzwanzig - Das Gespräch am Wochenende mit Sabina Matthay

Das große Gespräch am Wochenende - das sind 38 Minuten intensiver und auch kontroverser Diskurs mit hochrangigen Studiogästen über Themen aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft.

Direkte Podcastadresse

iTunes-Link (Funktioniert nur, wenn iTunes installiert ist, andernfalls wird die Seite nicht gefunden.)

Zur Sendung Zwölfzweiundzwanzig

Hören und herunterladen

Zwölfzweiundzwanzig, 21.01.2017, 12:22 Uhr - Totalitarismus-Analyse als Lebensaufgabe

Mit dem Philosophen und Verleger Peter Engelmann spricht Moderatorin Sabina Matthay über seine nicht-systemkonforme DDR-Biographie, über das Habermas’sche Kritik-Monopol und darüber, warum Philosophie heute wieder ein junges Publikum erreichen kann.
Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 14.01.2017, 12:22 Uhr - Obama geht, Trump kommt

Die Bedeutung von Trumps Machtübernahme für Europa und für die Welt steht im Fokus der nächsten Münchener Sicherheitskonferenz. Deren Vorsitzender Wolfgang Ischinger spricht mit Sabina Matthay über die neue Unsicherheit im transatlantischen Verhältnis, über die Auswirkungen einer Präsidentschaft Trump auf Selbstverständnis und Politik Europas und über die Zukunft des westlichen Wertekanons.
Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 07.01.2017, 12:22 Uhr - Veteranen von Bundeswehreinsätzen – unsichtbare Rückkehrer?

Im Gespräch mit Sabina Matthay erklärt Prof. Dr. Dr. Michael Daxner, Sozialwissenschaftler, welche Fragen Einsatzrückkehrer bewegen, warum die deutsche Gesellschaft nur zögerlich von ihnen Notiz nimmt und weshalb die Definition des Begriffs "Veteran" noch immer vage ausfällt.
Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 17.12.2016, 1222 Uhr - Welchen Stellenwert hat Vertrauen in der Politik?

Der CDU-Politiker und Präsident des Deutschen Rote Kreuzes, Rudolf Seiters zu Gast bei Zwölfzweiundzwanzig. Im Gespräch mit Sabina Matthay geht es um Vertrauen zwischen Politikern, und zwischen Politikern und Bürgern, in Zeiten des Internets. Der DRK-Präsident blickt aber auch auf die Flüchtlingskrise, auf Kanzlerin Merkels schwierige Aufgabe und Europas Rolle bei der Bewältigung dieser Krise. Die Integration der Flüchtlinge, so Rudolf Seiters, sei nun die nächste große Herausforderung.

Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 10.12.2016, 12:22 Uhr - Der Internationale Strafgerichtshof in der Krise

Bei der Gründung 2002 wurde der Internationale Strafgerichtshof bejubelt als Leuchtturm gegen Kriegsverbrechen, Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Eine Mahnung an politische und militärische Führer sollte es sein, dass auch sie sich bei Missachtung juristisch verantworten müssten. Dazu der Völkerstrafrechtler Benjamin Dürr, Analyst am IStGH, im Gespräch mit Sabina Matthay.
Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 03.12.2016, 12:22 Uhr - Die Rentenreform - wo bleibt die Generationengerechtigkeit?

Das Rentenniveau sinkt, die Beitragssätze steigen. Geht das so weiter, muss wer heute 30 ist, sich auf massive Einschnitte gefasst machen. Nun will die Große Koalition noch vor der Bundestagswahl eine Reform der Altersbezüge anschieben. Welche Erwartungen hat die junge Generation daran? Dazu Wolfang Gründinger, Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen, im Gespräch mit Sabina Matthay.
Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 26.11.2016, 12:22 Uhr - Die Kommunalwirtschaft – Bürgers Stolz und Bürgers Vorurteil

Professor Michael Schäfer, Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde und Herausgeber und Chefredakteur UNTERNEHMERIN KOMMUNE, Fachzeitschrift für kommunalwirtschaftliches Handeln im Gespräch mit Sabina Matthay über Gemeinwohlorientierung bei wirtschaftlicher Stabilität, regionale Förderung bei ökologischer Nachhaltigkeit und sozialer Verantwortung.
Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 19.11.2016, 12:22 Uhr - "Such‘ Dir keine falschen Feinde!"

Wolf Biermann im Gespräch mit Sabina Matthay. Am 15. November feierte der Dichter und Sänger Wolf Biermann seinen 80. Geburtstag. Warum er erst lange nach der Ausbürgerung aus der DDR vom Kommunismus abfiel, wieso Ost- und West-Linke aneinander vorbeiredeten und was einer braucht, der Lieder und Gedichte macht - bei Zwölfzweiundzwanzig wirft der Mann, der die DDR ins Wanken brachte, einen Blick zurück auf acht Lebensjahrzehnte.
Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 12.11.2016, 12:22 Uhr - Präsidentschaftswahl in den USA

Was ändert sich mit Donald Trump in der amerikanischen Innen- und Außenpolitik? Karen Donfried ist Präsidentin des German Marshall Fund of the United States und beobachtet die politischen Vorgänge in Washington DC aus nächster Nähe. Im Gespräch mit Sabina Matthay analysiert sie den Ausgang der US-Präsidentschaftswahl.
Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 05.11.2016, 12:22 Uhr - Steuern: Wer zahlt wieviel wofür?

Der Volkswirt Dr. Stefan Bach, Steuerexperte beim Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin, im Gespräch mit Sabina Matthay.
Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 29.10.2016, 12:22 Uhr - "Der Frauenversteher" – Jürgen Schmieder hat recherchiert

Ein Jahr lang hat der Journalist und Autor Jürgen Schmieder versucht, sich möglichst intensiv in Frauen hineinzuversetzen. Herausgekommen ist ein Buch, eben "Der Frauenversteher". Im Gespräch mit Sabina Matthay plädiert Jürgen Schmieder an Männer, mehr Rücksicht auf Frauen zu nehmen. Und appelliert an Frauen, für Gleichberechtigung zu kämpfen. Denn freiwillig, meint er, würden Männer nicht auf Privilegien verzichten.
Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 22.10.2016, 12:22 Uhr - Terror in Europa: Radikalisierung und Dschihadismus

Der Politikwissenschaftler Peter R. Neumann im Gespräch mit Sabina Matthay. Peter R. Neumann ist Professor für Sicherheitsstudien am King’s College London und leitet das International Centre for the Study of Radicalisation. Mit Sabina Matthay spricht er über wissenschaftlich fundierte Anworten rund um Terrorismus und Radikalisierung.
Download (mp3, 33 MB)
Bild Podcast

Podcast-Übersicht

Sie möchten Inforadio-Sendungen unabhängig von den Sendezeiten im Radio hören? Sie haben ein wichtiges Politiker-Interview verpasst? Ein Thema interessiert Sie besonders und Inforadio hatte den ausführlichen Schwerpunkt dazu im Programm? Sie können ab sofort mehrere Wochenend-Sendungen von Inforadio sowie besonders interessante politische Interviews (montags bis sonnabends) als Podcast abonnieren – aktuell und kostenlos.