Der "Zwölfzweiundzwanzig"-Podcast von Inforadio

Zwölfzweiundzwanzig - Das Gespräch am Wochenende mit Sabina Matthay

Das große Gespräch am Wochenende - das sind 38 Minuten intensiver und auch kontroverser Diskurs mit hochrangigen Studiogästen über Themen aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft.

Direkte Podcastadresse

iTunes-Link (Funktioniert nur, wenn iTunes installiert ist, andernfalls wird die Seite nicht gefunden.)

Zur Sendung Zwölfzweiundzwanzig

Hören und herunterladen

Zwölfzweiundzwanzig, 16.12.2017, 12:22 Uhr - Politiker in Ost und West: Bernhard Vogel wird 85

Bernhard Vogel ist der einzige deutsche Politiker, der in zwei Bundesländern Ministerpräsident war: in Rheinland-Pfalz und im Freistaat Thüringen. Kurz vor seinem 85. Geburtstag blickt der Christdemokrat im Gespräch mit Sabina Matthay auf ein außergewöhnliches politisches Leben zurück.
Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 09.12.2017, 12:22 Uhr - Ein Geschichtsvermittler erzählt seine Geschichte

Der Journalist und Historiker Guido Knopp hat das Interesse der Deutschen für Zeitgeschichte mit seinen Dokumentationen im ZDF seit Mitte der 80er Jahre angefacht. Beim breiten Publikum war Knopps Mischung aus Originalbildern, Zeitzeugen- und Experteninterviews sowie Spielszenen beliebt, in der Fachwelt verhasst. Sabina Matthay spricht mit Guido Knopp über die Kritik an "Histotainment", den Geschichtsrevisionismus der Rechtspopulisten und die Zukunft des Geschichtsjournalismus.

Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 02.12.2017, 12:22 Uhr - Das "Refugee Teachers Programme" der Uni Potsdam

An der Universität Potsdam werden Lehrerinnen und Lehrer, die mit der großen Flüchtlingswelle 2015 nach Deutschland kamen, auf die Tätigkeit an hiesigen Schulen vorbereitet. Ein Projekt, das die Integration der Zugewanderten fördern soll. Gerade hat der erste Jahrgang das Qualifizierungsprogramm abgeschlossen. Sabina Matthay spricht mit Miriam Vock, Professorin für Unterrichts- und Interventionsforschung und Initiatorin des Projekts, sowie Hind Al Khabbaz, Assistenzlehrerin in Fürstenwalde.

Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 25.11.2017, 12:22 Uhr - Jamaika Adieu – Dilemma oder Chance für Deutschland?

Nach dem Scheitern der Sondierungsgespräche von Union, Grünen und FDP betritt die Bundesrepublik unbekanntes Terrain. Erstmals kommt eine angestrebte Koalition im Bund nicht zustande, wer in Zukunft das Land mit welcher Mehrheit regiert, ist ungewiss. Doch ist dies auch ein Bruch der politischen Kultur des Landes? Und welches Bündnis, welche Politik kann künftig Mehrheiten zustande bringen? Sabina Matthay spricht mit dem Soziologen Heinz Bude.
Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 18.11.2017, 12:22 Uhr - Für die Verteidigung der offenen Gesellschaft

Ralf Fücks hat einen wechselvollen politischen Weg hinter sich: aus dem Chefdenker der linken Sektiererpartei KBW wurde ein Grünen-Politiker, der auf Bremer Landesebene auch mit der FDP regierte, und als Chef der Heinrich-Böll-Stiftung für Schwarz-Grün plädierte. Jetzt hat Ralf Fücks sich der Verteidigung der offenen Gesellschaft gegen Herausforderungen von innen und außen verschrieben und zusammen mit anderen das "Zentrum Liberale Moderne" gegründet. Im Gespräch mit Sabina Matthay erklärt Ralf Fücks, wie das "LibMod" die freiheitliche Gesellschaft stärken will.

Download (mp3, 32 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 11.11.2017, 12:22 Uhr - Warum das Ende des Ersten Weltkriegs keinen Frieden brachte

Formell endete der Erste Weltkrieg am 11. November 1918 mit dem Vertrag von Compiègne. Doch für weite Teile Ost- und Mitteleuropas, Zentralasiens und des Nahen Ostens hatte der Untergang der großen Reiche – Russland, Österreich-Ungarn, das deutsche und das ottomanische Reich - katastrophale Nachwirkungen. Sabina Matthay spricht mit Robert Gerwarth, Professor am University College Dublin und Gründungsdirektor des dortigen Zentrums für Kriegsstudien, darüber, wie die Verknüpfung von Niederlage, Revolutionen und Konterrevolutionen und imperialem Zerfall eine "neue Logik der Gewalt" entfaltete.
Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 04.11.2017, 12:22 Uhr - Zuwanderung aus Afrika – Dilemma für Europa?

Politiker glauben, dass sich in Afrika die nächste große Wanderungswelle Richtung Europäische Union formiert. Auf welche Maßnahmen setzt die EU, wie wirksam sind sie und sind Dikatoren die Türsteher Europas? Diese These vertritt Simone Schlindwein, Ko-Autorin eines Buches zum Thema und diesjährige Preisträgerin des Otto-Brenner-Preises in der Kategorie Multi-Media-Projekt. Sabina Matthay spricht mit Simone Schlindwein über Europas Afrika-Politik.
Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 28.10.2017, 12:22 Uhr - Roman Müller-Böhm: Ein Youngster im XXL-Parlament

Zum ersten Mal seit Jahrzehnten gehören dem Parlament sechs Fraktionen an - mit 709 Abgeordneten ist es das größte seit Bestehen der Bundesrepublik. Wieder mit dabei ist die FDP, ihrer Fraktion gehört auch Roman Müller-Böhm an, mit 24 Jahren der jüngste Abgeordnete der neuen Legislaturperiode. Sabina Matthay spricht mit ihm über die Eingewöhnung in den parlamentarischen Alltag, über Politik für Jüngere in einem Parlament mit Durchschnittsalter 49,7 und über den Ausblick auf "Jamaika".

Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 21.10.2017, 12:22 Uhr - Was will die AfD?

Wenn der 19. Deutsche Bundestag sich in der nächsten Woche konstituiert, dann ist zum ersten Mal seit langem eine neue Partei im Parlament vertreten. Die Alternative für Deutschland wurde mit 12,6 Prozent der Stimmen gewählt und stellt mit ihren 94 Mandaten die drittstärkste Fraktion. Dieses Ergebnis überraschte und erschreckte viele. Der Journalist Justus Bender, Autor eines Buches über die AfD, rechnete jedoch bereits im Frühjahr damit, dass die Partei sich pünktlich zur Bundestagswahl wieder erholen werde. Sabina Matthay hat mit ihm gesprochen.
Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 14.10.2017, 12:22 Uhr - Familie in Deutschland – werden Kinderlose und Eltern gegeneinander ausgespielt

Ein tiefer Riss gehe durch deutsche Gesellschaft, behaupten die Autorinnen Susanne Garsoffky und Britta Sembach, er trenne Menschen mit und Menschen ohne Kinder und werde von Politik und Wirtschaft angefeuert. Ihre Schlussfolgerung: das Rentensystem müsse umgebaut, Fürsorgearbeit müsse aufgewertet werden. Sabina Matthay spricht mit Susanne Garsoffky und Britta Sembach über den Wettbewerb der Lebensentwürfe.
Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 07.10.2017, 12:22 Uhr - 27 Jahre Deutsche Einheit – wie einig sind die Deutschen?

Der Ausgang der Bundestagswahl scheint zu belegen, dass Ost und West noch längst nicht zusammengewachsen sind. Denn in den Bundesländern, die 1990 hinzukamen, ist die Vorliebe für die AfD wesentlich größer als im alten Westen. Wie bedrohlich ist die Beziehungskrise, passen wir einfach nicht zueinander, können wir trotzdem miteinander und falls ja, wird es jemals Liebe? Sabina Matthay spricht mit der Journalistin Jana Simon.

Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 30.09.2017, 12:22 Uhr - Konrad Adenauer – Richtschnur für Merkel IV?

Falls Angela Merkel auch die nächste Bundesregierung anführt, zieht sie mit dem ersten deutschen Bundeskanzler gleich. Auch Konrad Adenauer regierte in schwierigen Bündnissen. Würde der Begründer der CDU versuchen, die SPD zu einer neuen Großen Koalition umzustimmen oder würde er "Jamaika" ansteuern? Und wäre er mit der Neufassung des deutsch-französischen Verhältnisses, wie es Emanuel Macron vorschwebt, einverstanden? Sabina Matthay spricht mit dem CDU-Politiker und Adenauer-Biographen Jürgen Rüttgers darüber, was heute ohne den "Vernunftrepublikaner" Konrad Adenauer anders wäre in Deutschland und Europa.
Download (mp3, 33 MB)
Bild Podcast

Podcast-Übersicht

Sie möchten Inforadio-Sendungen unabhängig von den Sendezeiten im Radio hören? Sie haben ein wichtiges Politiker-Interview verpasst? Ein Thema interessiert Sie besonders und Inforadio hatte den ausführlichen Schwerpunkt dazu im Programm? Sie können ab sofort mehrere Wochenend-Sendungen von Inforadio sowie besonders interessante politische Interviews (montags bis sonnabends) als Podcast abonnieren – aktuell und kostenlos.