Der "Zwölfzweiundzwanzig"-Podcast von Inforadio

Zwölfzweiundzwanzig - Das Gespräch am Wochenende mit Sabina Matthay

Das große Gespräch am Wochenende - das sind 38 Minuten intensiver und auch kontroverser Diskurs mit hochrangigen Studiogästen über Themen aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft.

Direkte Podcastadresse

iTunes-Link (Funktioniert nur, wenn iTunes installiert ist, andernfalls wird die Seite nicht gefunden.)

Zur Sendung Zwölfzweiundzwanzig

Hören und herunterladen

Zwölfzweiundzwanzig, 14.10.2017, 12:22 Uhr - Familie in Deutschland – werden Kinderlose und Eltern gegeneinander ausgespielt

Ein tiefer Riss gehe durch deutsche Gesellschaft, behaupten die Autorinnen Susanne Garsoffky und Britta Sembach, er trenne Menschen mit und Menschen ohne Kinder und werde von Politik und Wirtschaft angefeuert. Ihre Schlussfolgerung: das Rentensystem müsse umgebaut, Fürsorgearbeit müsse aufgewertet werden. Sabina Matthay spricht mit Susanne Garsoffky und Britta Sembach über den Wettbewerb der Lebensentwürfe.
Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 07.10.2017, 12:22 Uhr - 27 Jahre Deutsche Einheit – wie einig sind die Deutschen?

Der Ausgang der Bundestagswahl scheint zu belegen, dass Ost und West noch längst nicht zusammengewachsen sind. Denn in den Bundesländern, die 1990 hinzukamen, ist die Vorliebe für die AfD wesentlich größer als im alten Westen. Wie bedrohlich ist die Beziehungskrise, passen wir einfach nicht zueinander, können wir trotzdem miteinander und falls ja, wird es jemals Liebe? Sabina Matthay spricht mit der Journalistin Jana Simon.

Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 30.09.2017, 12:22 Uhr - Konrad Adenauer – Richtschnur für Merkel IV?

Falls Angela Merkel auch die nächste Bundesregierung anführt, zieht sie mit dem ersten deutschen Bundeskanzler gleich. Auch Konrad Adenauer regierte in schwierigen Bündnissen. Würde der Begründer der CDU versuchen, die SPD zu einer neuen Großen Koalition umzustimmen oder würde er "Jamaika" ansteuern? Und wäre er mit der Neufassung des deutsch-französischen Verhältnisses, wie es Emanuel Macron vorschwebt, einverstanden? Sabina Matthay spricht mit dem CDU-Politiker und Adenauer-Biographen Jürgen Rüttgers darüber, was heute ohne den "Vernunftrepublikaner" Konrad Adenauer anders wäre in Deutschland und Europa.
Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 23.09.2017, 12:22 Uhr - Merkels Raute und Schulzens Brille: Politik als Betrieb

Im Bundestagswahlkampf haben die Spitzenkandidaten der Parteien sich verstärkt unters Volk gemischt. Alle Mandatsbewerber wollten im Endspurt so viele Wähler wie möglich für sich und ihre Partei begeistern. Persönlichkeit ist dabei mindestens so wichtig wie Programm – oft ist die Persönlichkeit gar das Programm. Sabina Matthay spricht mit dem Politologen Prof. Dr. rer. pol. Philip Manow über Repräsentationsmittel in der deutschen Politik.
Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 16.09.2017, 12:22 Uhr - Deutschland vor der Wahl – hat der Populismus sich erledigt?

Vor wenigen Monaten noch erregte der Aufstieg der AfD bei etablierten Politikern und bei vielen Bürgern Ängste, der Aufstieg der Rechtspopulisten, so hieß es, drohe das Land zu spalten. Der Schriftsteller Rafael Seligmann hat das Szenario einer demokratisch legitimierten Machtergreifung durch eine solche Partei in seinem neuen Roman durchgespielt. Sabina Matthay spricht mit dem Politologen, Journalisten und Autor Rafael Seligmann über Populismus als Gefahr für die Demokratie.
Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 09.09.2017, 12:22 Uhr - Der Wähler, das verschreckte Wesen?

Wahlausgänge, das haben nicht nur die letzten Landtagswahlen gezeigt, werden weniger vorhersehbar. Kurz vor der Wahl zum Deutschen Bundestag glauben zwar mehr als 70 Prozent der Wähler, das Angela Merkel Kanzlerin bleibt, aber über 40 Prozent sind noch unentschieden, so viele wie nie zuvor.
Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 02.09.2017, 12:22 Uhr - Steil aufgestiegen und tief gefallen – die SPD vor der Bundestagswahl

Der Wahlkampf ist in der heißen Phase, doch die Kanzlerschaft scheint schon entschieden – zu Ungunsten der Sozialdemokraten: Schlechte Umfragewerte, verzweifeltes Hoffen auf unschlüssige Wähler und ein Kandidat, der einen Nackenschlag nach dem anderen einstecken muss. SPD-Generalsekretär Hubertus Heil erklärt im Gespräch mit Sabina Matthay, wie die Sozialdemokraten die Union in der Gunst der Wähler bis zum 24. September einholen wollen, warum das Thema "Gerechtigkeit" im Wahlkampf nicht zündet und ob Martin Schulz der richtige Kanzlerkandidat ist.
Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 26.08.2017, 12:22 Uhr - Gegner, welche Gegner? Die CDU vor der Bundestagswahl

Offiziell hat der Wahlkampf grade erst begonnen, aber glaubt man den Umfragen, dann bleibt die Union am 24. September stärkste Kraft, kann Bundeskanzlerin Angela Merkel unangefochten in eine vierte Amtszeit starten. Kommt nun Fahrt in einen Wahlkampf, der trotz spannender Themen bisher wenig gezündet hat? Wird Merkel auf Attacke gegen den bisherigen Koalitionspartner SPD schalten? Und wann verrät sie den Wählern, mit wem sie die Geschicke der Bundesrepublik künftig lenken will? Sabina Matthay spricht darüber mit CDU-Generalsekretär Peter Tauber.
Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 19.08.2017, 12:22 Uhr - Von Currywurst und Parmaschinken

Sabina Matthay spricht mit Christine Ott, Professorin für italienische und französische Literaturwissenschaften an der Goethe-Universität Frankfurt am Main, über Mythen der Esskultur. Der Mensch braucht Fett, Kohlehydrate und Eiweiß, Mineralstoffe und Vitamine zum Überleben. Aber damit hören die Gewissheiten der Ernährung auch schon auf. In dem Gespräch mit Christine Ott wird es um Gastro-Chauvinismus, Stilldebatte und "food porn" gehen. (Whg vom 20.05.2017)
Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 12.08.2017, 12:22 Uhr - Schlägt die Stunde der Populisten?

Die AfD ist keine fünf Jahre alt, aber schon jetzt bindet die noch junge Rechtsaußen-Partei große Teile des Wählerpotenzials rechts der Union. Sie sitzt in 13 von 16 Landesparlamenten sowie im Europaparlament. Und sie hat realistische Chancen, im September auch den Sprung in den Bundestag zu schaffen. Gelingt es der AfD, sich als Partei rechts der Union im politischen Spektrum der Bundesrepublik als ernst zu nehmende Kraft zu etablieren? Sabina Matthay spricht mit Alexander Gauland, Landesvorsitzender der AfD Brandenburg und AfD-Spitzenkandidat für die Bundestagswahl.
Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 06.08.2017, 12:22 Uhr - Liberale: Wider die asymmetrische Demobilisierung durch die Kanzlerin

Die Entscheidung zwischen Union und Sozialdemokraten scheint gefallen, in den Umfragen liegt die CDU/CSU konstant vor der SPD. Spannend wird die Bundestagswahl durch das Duell der Königsmacher. Dass die politisch und personell erneuerten Liberalen dazugezählt werden, ist an sich schon ein großer Erfolg nach der verheerenden Schlappe von 2013. Mit welcher Strategie will die FDP Platz drei erobern? Hat sie außer Christian Lindner ministrabeles Personal? Sabina Matthay spricht darüber mit Nicola Beer, Generalsekretärin der FDP.
Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 29.07.2017, 12:22 Uhr - Özdemir: "Merkel muss Diesel-Skandal zur Chefsache machen!"

Für die Grünen läuft es nicht rund. Das große Wahlkampfthema ist nicht gefunden, triviale Debatten und Konzeptlosigkeit zum aktuellen Zeitgeschehen haben die Glaubwürdigkeit der Partei angeschlagen. Gerade beim Thema innere Sicherheit herrscht Ratlosigkeit und das Bemühen, sich auf keinen Fall für dieses oder jenes Bündnis auszusprechen, wirkt alles andere als kraftvoll. Das schlägt sich in schwächelnden Umfragewerten nieder. Sind die Grünen überhaupt noch relevant, wird der Wahlkampf der Grünen zum Existenzkampf? Sabina Matthay spricht darüber mit Cem Özdemir, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen und Spitzenkandidat der Partei für die Bundestagswahl.
Download (mp3, 33 MB)
Bild Podcast

Podcast-Übersicht

Sie möchten Inforadio-Sendungen unabhängig von den Sendezeiten im Radio hören? Sie haben ein wichtiges Politiker-Interview verpasst? Ein Thema interessiert Sie besonders und Inforadio hatte den ausführlichen Schwerpunkt dazu im Programm? Sie können ab sofort mehrere Wochenend-Sendungen von Inforadio sowie besonders interessante politische Interviews (montags bis sonnabends) als Podcast abonnieren – aktuell und kostenlos.