Mädchen am Bühnenvorhang [Imago]

Podcast: Premierenkritik

Was ist neu auf den Bühnen Berlins und der Region? Unsere Kulturredaktion bringt Ihnen am Morgen danach, in der Frühe, die Premierenkritik. Und damit Sie keine davon verpassen, können Sie sie auch als Podcast abonnieren.

Direkte Podcast-Adresse

iTunes-Link (Funktioniert nur, wenn iTunes installiert ist, andernfalls wird die Seite nicht gefunden.)

Hören und Herunterladen

Premierenkritik, 20.02.2017, 07:55 Uhr - Chance vertan: 'Edward II.' in der Deutschen Oper

Uraufführungen gibt's im Opernbetrieb selten. Zumal an einem der großen Opern-Häuser. Am Sonntagabend war an der Deutschen Oper in Berlin "Edward II.", die neue Oper vom Schweizer Komponisten Andrea Scartazzini zu erleben. Jens Lehmann war hinterher ziemlich baff.
Download (mp3, 2 MB)

Premierenkritik, 11.02.2017, 07:55 Uhr - "Prinz Friedrich von Homburg" am Berliner Ensemble

Erst nach Heinrich von Kleists Tod wurde sein Schauspiel 1821 uraufgeführt, in dem es um den jungen Prinz von Homburg geht, ein preußischer Reitgeneral in der Armee des Großen Kurfürsten. Er ist in diesem Schauspiel Held und Antiheld zugleich, träumt von Freiheit, Liebe und Tod, die Gesellschaft hingegen fordert Form, Disziplin und Ergebenheit. Unter der Regie von Claus Peyman feierte "Prinz Friedrich von Homburg" am Freitag Premiere am Berliner Ensemble. Ute Büsing hat sie besucht.
Download (mp3, 2 MB)

Premierenkritik, 07.02.2017, 06:55 Uhr - Wirkt seltsam veraltet: "Katzelmacher"

Ein Fremder taucht auf im Dorf und plötzlich kippt die Stimmung. Der Ausländer ist an allem schuld - so die Story von "Katzelmacher", dem ersten eigenständigen Bühnenstück von Rainer Werner Fassbinder von 1968. Es war sein Durchbruch als Filmemacher. Heute ist der Stoff nach wie vor aktuell und "Katzelmacher" wird an deutschen Bühnen immer noch gerne und oft gespielt. Gerade am Deutschen Theater Berlin. Am Montag feierte das junge Ensemble des DT mit seiner Version Premiere und Nadine Kreuzahler war dabei.
Download (mp3, 2 MB)

Premierenkritik, 06.02.2017, 07:55 Uhr - "Im Sommer wohnt er unten" feiert Bühnen-Premiere

Der Kinofilm "Im Sommer wohnt er unten" aus dem Jahr 2015 lief auf der Berlinale und gewann zahlreiche Preise. Nun bringt die Komödie am Kurfürstendamm die raffinierte Familienkomödie auf die Theaterbühne. Ute Büsing hat sich das Stück um zwei Brüder, die unterschiedlicher kaum sein könnten, angesehen.
Download (mp3, 2 MB)

Premierenkritik, 02.02.2017, 07:55 Uhr - 'Muttis Kinder' in der Bar jeder Vernunft

"Muttis Kinder" - das sind Claudia Graue, Marcus Melzwig und Christopher Nell - präsentieren mit "Das epische Pogramm" ihr neuestes Bühnenprogramm. Die drei Stimmbandakrobaten imitieren Schlagzeug und Klangeffekte auf das Erstaunlichste, und wechseln Lead- und Background virtuos ab. Dabei vereinen sie Humor und Improvisation mit Leidenschaft und Perfektion und treffen damit zielsicher in Herz und Ohr. Susanne Bruha war bei "Muttis Kinder" in der Berliner Bar jeder Vernunft.
Download (mp3, 2 MB)

Premierenkritik, 01.02.2017, 07:55 Uhr - Holzschnittartig: 'The Illusionists'

Seit fünf Jahren tourt die Zaubershow "The Illusionists" um die Welt. Inzwischen ist sie eine feste Größe am New Yorker Broadway. Jetzt sind die Illusionskünstler mal wieder in Berlin zu sehen. Ute Büsing hat sie sich im Admiralspalast angesehen.
Download (mp3, 2 MB)

Premierenkritik, 30.01.2017, 07:55 Uhr - Ein ganz schöner Abend: 'Petruschka' und 'L'Enfannt et les Sortilèges'

Vor gut drei Jahren sorgte die Theatertruppe "1927" mit ihrer mal ganz anderen "Zauberflöte" an der Komischen Oper für Furore: Der Vogelfänger, die Königin der Nacht und all die anderen aus Mozarts Zauberoper - sie wurden zu Zeichentrickfiguren in einem fantastischen Animationsfilm. Jetzt kehrt die britische Gruppe an den Ort ihres Erfolgs zurück - mit einem Doppelschlag. An der Komischen Oper feierte am Wochenende Strawinskys Ballett Petruschka und Ravels Kurzoper "L’enfant et les sortiléges" Premiere. Barbara Wiegand war dort.
Download (mp3, 3 MB)

Premierenkritik, 30.01.2017, 06:55 Uhr - Der Tiefgang hält sich in Grenzen: "Love Hurts in Tinder Times"

Bei seinen Inszenierungen gibt es fast immer was zum Singen und zum Tanzen. Wie kein anderer Regisseur bedient sich Patrick Wengenroth aus dem Fundus der Popmusik. Jetzt hat er an der Berliner Schaubühne "Love Hurts In Tinder Times" uraufgeführt. Mit dabei: rbb-"Tatort"-Kommissar Mark Waschke. Ute Büsing hat ihm und seinen Bühnenkollegen zugeschaut.
Download (mp3, 2 MB)

Premierenkritik, 27.01.2017, 07:55 Uhr - Sehr auf Beweislast bedacht: 'Lesbos - Blackbox Europa'

Seit dem Sommer 2015 haben über 800.000 Flüchtlinge auf der griechischen Insel Lesbos das erste Mal europäischen Boden betreten. Jetzt ist ihnen die Weiterreise nach Nordeuropa untersagt. Im Ensembleprojekt "Lesbos - Blackbox Europa" nimmt das Deutsche Theater Berlin diese Situation mit einer Recherche-Reise in den Blick. Ute Büsing war bei der Uraufführung.
Download (mp3, 2 MB)

Premierenkritik, 23.01.2017, 06:55 Uhr - Dem alten Affen heutig Zucker gegeben: 'Minna von Barnhelm'

Lessings "Minna von Barnhelm“ ist das bekannteste Lustspiel der deutschen Aufklärung. Jetzt hat das Berliner Schlosspark Theater den nicht mehr ganz so oft gespielten Klassiker neu inszeniert – mit TV-Star Oliver Mommsen in der männlichen Hauptrolle. Ute Büsing war bei der Premiere.
Download (mp3, 2 MB)

Premierenkritik, 19.01.2017, 07:55 Uhr - Rocky-Horror-Molière-Show: "Der eingebildete Kranke"

Molières letztes Stück "Der eingebildete Kranke" wird bevorzugt von Komödienhäusern gespielt. Jetzt ist es an der Berliner Schaubühne als Abschiedsinszenierung von Michael Thalheimer zu sehen, der im Sommer ans Berliner Ensemble wechselt. Ute Büsing war bei der Premiere.
Download (mp3, 2 MB)

Premierenkritik, 13.01.2017, 06:55 Uhr - Klamaukig und krawallig: 'Biedermann und die Brandstifter'

"Biedermann und die Brandstifter" ist Max Frischs erfolgreichstes Theaterstück. Oft wird es nicht mehr gespielt. Dass aber die Pyromanen-Parabel gerade für die politischen Verhältnisse heute taugt, will das Berliner Jugendtheater an der Parkaue jetzt mit einer Neuinszenierung zeigen. Ute Büsing war bei der Premiere.
Download (mp3, 2 MB)
Bild Podcast

Podcast-Übersicht

Sie möchten Inforadio-Sendungen unabhängig von den Sendezeiten im Radio hören? Sie haben ein wichtiges Politiker-Interview verpasst? Ein Thema interessiert Sie besonders und Inforadio hatte den ausführlichen Schwerpunkt dazu im Programm? Sie können ab sofort mehrere Wochenend-Sendungen von Inforadio sowie besonders interessante politische Interviews (montags bis sonnabends) als Podcast abonnieren – aktuell und kostenlos.