Mädchen am Bühnenvorhang [Imago]
imago stock&people

Podcast: Premierenkritik

Was ist neu auf den Bühnen Berlins und der Region? Unsere Kulturredaktion bringt Ihnen am Morgen danach, in der Frühe, die Premierenkritik. Und damit Sie keine davon verpassen, können Sie sie auch als Podcast abonnieren.

Direkte Podcast-Adresse

iTunes-Link (Funktioniert nur, wenn iTunes installiert ist, andernfalls wird die Seite nicht gefunden.)

Hören und Herunterladen

Premierenkritik, 18.08.2017, 07:55 Uhr - Michael Clark: to a simple, rock 'n' roll ... song

Der dreiteilige Abend des britischen Choreografen Michael Clark verbindet mit "to a simple, rock 'n' roll ... song" eine komplexe Choreografie zur minimalistischen Klaviermusik von Erik Satie, ein keckes, scharfes Stück zu den Punksongs von Patti Smith und zum Abschluss einen kühnen, pulsierenden dritten Akt zur Musik von David Bowie, mit dem sich der Tanz-Rebell vor der Pop-Ikone verneigt. Frank Schmid hat sich die Choreografie im Rahmen von "Tanz im August" im Haus der Berliner Festspiele angesehen.
Download (mp3, 2 MB)

Premierenkritik, 18.08.2017, 06:55 Uhr - Starbugs Comedy in den Wühlmäusen

Sie gelten als die Überflieger der Schweizer Show-Szene: Fabian Berger, Martin Burtscher und Wassilis Reigel bilden Starbugs Comedy. Das Trio begeistert das Publikum auf der ganzen Welt. In den Wühlmäusen zeigen sie jetzt ihr neues Programm "Crash Boom Bang", das sich Ute Büsing angesehen hat.
Download (mp3, 2 MB)

Premierenkritik, 10.08.2017, 07:55 Uhr - 'Cats' - kommt immer noch an

Es ist eins der erfolgreichsten Musicals aller Zeiten: Andrew Lloyd Webbers "Cats". 73 Millionen Zuschauer haben es seit 1981 gesehen. Jetzt gastiert eine Londoner Revival-Produktion im Berliner Admiralspalast noch bis zum 19. August. Ute Büsing hat sie gesehen.
Download (mp3, 3 MB)

Premierenkritik, 02.08.2017, 06:55 Uhr - Intelligentes Sommervergnügen: Rainald Grebe & Die Kapelle der Versöhnung

Der Liedermacher und Kabarettist Rainald Grebe füllte schon die Waldbühne und die Wuhlheide. Jetzt ist er mit seinem neuen Programm "Wigwamkonzert" im Berliner Tipi zu Gast. Ute Büsing hörte ihm und seiner "Kapelle der Versöhnung" am Dienstagabend zu.
Download (mp3, 2 MB)

Premierenkritik, 29.07.2017, 07:55 Uhr - #disPlaced - #rePlaced im Radialsystem

Wie wirkt sich eine entscheidende Lebensveränderung wie die Verlagerung des Lebensmittelpunktes in ein anderes Land auf die Sprache der Kunst, die Formen der Selbstverwirklichung und das Gefühl von Heimat aus? Bis 30. Juli 2017 präsentiert das deutsch-türkische, interdisziplinär ausgerichtete Festival "#disPlaced - #rePlaced" im Berliner Radialsystem türkeistämmige Künstlerinnen und Künstler vor dem Hintergrund der aktuellen politischen Lage in ihrer Heimat. Jakob Bauer war bei der Auftakt-Veranstaltung.
Download (mp3, 2 MB)

Premierenkritik, 27.07.2017, 07:55 Uhr - 'Die Möwe' vom Jungen Schlossparktheater

Seit der Spielzeit 2015/2016 präsentiert die Jugendtheatergruppe YAS - Junges Schlosspark Theater - im Schlosspark Theater ihr Amateurtheater. Der Schauspieler Stefan Kleinert leitet das Jugendtheater seit elf Jahren. Sein Ensemble macht Theater für Kinder und Jugendliche - und das müssen nicht unbedingt Kinder- und Jugendtheater-Stücke sein. Am Mittwoch etwa stand Tschechows "Möwe" auf dem Programm. Ute Büsing hat sich die Inszenierung angesehen.
Download (mp3, 2 MB)

Premierenkritik, 22.07.2017, 07:55 Uhr - "Tucholskys Spiegel" in der Kammeroper Schloss Rheinsberg

Kurt Tucholsky schuf mit seiner kleinen Liebesgeschichte "Rheinsberg - Ein Bilderbuch für Verliebte" 1912 einen Bestseller. Wenig später avancierte er zu einem der bedeutendsten gesellschaftskritischen Publizisten jener Zeit. Vieles schrieb er unter Pseudonym. Er war: Peter Panter, Theobald Tiger, Ignaz Wrobel, Kaspar Hauser - und: Kurt Tucholsky. Die Oper "Tucholskys Spiegel" hatte am Freitagabend in der Kammeroper Schloss Rheinsberg Premiere - Inforadio-Kulturredakteur Harald Asel war dabei.
Download (mp3, 2 MB)

Premierenkritik, 17.07.2017, 07:55 Uhr - Weltpremiere: 'Atomic Blonde' mit Charlize Theron

Charlize Theron schlägt sich durch ein Getümmel aus Spionen und das harte Berlin kurz vorm Mauerfall. Der Action-Spionage-Thriller "Atomic Blonde" feiert Montag-Abend seine Weltpremiere hier in Berlin und Alexander Soyez hat Charlize Theron getroffen und mit ihr über Berlin und die Musik der 80er, Schlägereien und über diesen besonderen "Frauen"-Film gesprochen.
Download (mp3, 0 KB)

Premierenkritik, 16.07.2017, 08:11 Uhr - Die "Tiger Lillies" im Admiralspalast

Die Tiger Lillies ist eine dreiköpfige Band aus London, die seit Ende der 80er Jahre fast 40 Alben veröffentlicht hat. Ihr Stil ist eine Art Punk-Kabarett, inspiriert von Brecht und Weill, oft tragisch, oft komisch, meistens etwas schräg. Aktuell sind die "Tiger Lillies" mit ihrem Album "Cold Night in Soho" unterwegs, ein Konzeptalbum über eine Londoner Prostituierte. Am Samstagabend waren sie zur Eröffnung des Admiralspalst-Sommerprogramms in Berlin. Hendrik Schröder war dabei.
Download (mp3, 2 MB)

Premierenkritik, 14.07.2017, 06:55 Uhr - Vier Bayern und fünf Düsseldorfer geben den Ton an: 'Im Auge des Trommelfells'

Dass sich Campino und die Toten Hosen aus Düsseldorf mit den Well-Brüdern und Gerhard Polt aus Bayern musikalisch und politisch prächtig verstehen, beweist das Gemeinschaftsprogramm "Im Auge des Trommelfells". Am Donnerstag machte es Station im Berliner Admiralspalast und Ute Büsing ging hin.
Download (mp3, 2 MB)

Premierenkritik, 07.07.2017, 06:55 Uhr - Premiere: Vegard Vinge / Ida Müller im Nationaltheater Reinickendorf

Es wurde ein großes Geheimnis um das "Nationaltheater Reinickendorf" gemacht, den neuen temporären Spielort der Berliner Festspiele. Die Brachialperformer Vegard Vinge und Ida Müller sollen dort Ibsen-Marathons geben. Inforadio-Kritikerin Ute Büsing hat nachgeguckt.
Download (mp3, 2 MB)

Premierenkritik, 06.07.2017, 07:55 Uhr - Premierenkritik: Jakob Lenz an der Staatsoper

Viele Abschiede gibt es derzeit auf den Berliner Bühnen: Am Mittwoch fand im Schillertheater die letzte Premiere der Staatsoper vor ihrem Rück-Umzug statt: Zu sehen war die Oper "Jakob Lenz" nach Büchner von Wolfgang Rihm. Inforadio-Kritiker Harald Asel war dabei.
Download (mp3, 2 MB)
Bild Podcast

Podcast-Übersicht

Sie möchten Inforadio-Sendungen unabhängig von den Sendezeiten im Radio hören? Sie haben ein wichtiges Politiker-Interview verpasst? Ein Thema interessiert Sie besonders und Inforadio hatte den ausführlichen Schwerpunkt dazu im Programm? Sie können ab sofort mehrere Wochenend-Sendungen von Inforadio sowie besonders interessante politische Interviews (montags bis sonnabends) als Podcast abonnieren – aktuell und kostenlos.