Der "Premierenkritik"-Podcast von Inforadio

Podcast: Premierenkritik

Was ist neu auf den Bühnen Berlins und der Region? Unsere Kulturredaktion bringt Ihnen am Morgen danach, in der Frühe, die Premierenkritik. Und damit Sie keine davon verpassen, können Sie sie auch als Podcast abonnieren.

Direkte Podcast-Adresse

iTunes-Link (Funktioniert nur, wenn iTunes installiert ist, andernfalls wird die Seite nicht gefunden.)

Hören und Herunterladen

Premierenkritik, 16.10.2017, 07:55 Uhr - Meese als Wiedergänger Wagners: "Mondparsifal"

Er gilt als einer der streitbaren bildenden Künstler: Jonathan Meese. Die einen schätzen seine assoziativen Performances und seine spontan erstellten Bilder, die anderen kritisieren die grenzwertige Selbstinszenierung. In Bayreuth sollte er Parsifal inszenieren, der Vertrag wurde gelöst. Nun ist in Berlin wie zuvor schon in Wien seine eigene Version von Wagners letztem Musikdrama zu sehen: Mondparsifal. Harald Asel war bei der Premiere im Haus der Berliner Festspiele.
Download (mp3, 4 MB)

Premierenkritik, 16.10.2017, 06:55 Uhr - Exzessive Symbolik: "Pelléas et Mélisande"

Im Dezember wird die Komische Oper 70 Jahre alt. Und die Jubiläumsspielzeit wurde am Sonntagabend mit der Premiere von Debussys Oper "Pelléas et Mélisande" eröffnet. Der Hausherr selbst, Barrie Kosky, hat sich das fantastische Liebesdrama ausgesucht und inszeniert. Barbara Wiegand war bei der Premiere.
Download (mp3, 3 MB)

Premierenkritik, 15.10.2017, 08:11 Uhr - "Sunset Boulevard" im Staatstheater Cottbus

Auf Billy Wilders Film "Boulevard der Dämmerung" (1950) basierend, rechnet Lloyd Webbers Musical "Sunset Boulevard" mit dem gnadenlosen Starsystem der Filmindustrie ab, das diejenigen fallen lässt, deren Glamour-Faktor im Sinken begriffen ist. Harald Asel war bei der Premiere von "Sunset Boulevard" im Staatstheater Cottbus.
Download (mp3, 2 MB)

Premierenkritik, 14.10.2017, 08:55 Uhr - "Don Giovanni" im Pfefferberg

Sie haben sich Anfang vergangenen Jahres in einem Wohnzimmer in Berlin-Schöneberg gegründet und alle verbindet die Liebe zur Oper: Die "Berlin Opera Group" ist eine freie Truppe junger Nachwuchstalente aus der ganzen Welt, die ihre Lieblingsstücke einfach selbst auf die Bühne bringen - jenseits großer Opernbühnen: So am Freitagabend Mozarts "Don Giovanni" im Pfefferbergtheater in Berlin. Maria Ossowski, rbb-Kulturkorrespondentin für die ARD, war dabei.
Download (mp3, 2 MB)

Premierenkritik, 14.10.2017, 07:55 Uhr - "Staatenlos" im Theaterdiscounter

Was hat es mit der Abwendung der Bürger von ihrem eigenem Staat auf sich? Menschen, die dem demokratischen Rechtssystem aus dem Weg gehen, eigene Scheinstaaten gründen, Steuern und Abgaben verweigern, die BRD als Briefkastenfirma verstehen und ihr den Krieg erklären, sind kein neues, aber immer aggressiver werdendes Phänomen in Deutschland. "Staatenlos - Widerstand und Scheitern der Reichsbürger" am Berliner "Theaterdiscounter" blickt in die absonderliche Welt aus kruden Ideologien und multimedialer Technologie. Ute Büsing war bei der Premiere.
Download (mp3, 2 MB)

Premierenkritik, 13.10.2017, 07:55 Uhr - Kurzweilig und erhellend: "Global Belly"

Ein unerfüllter Kinderwunsch ist belastend für Paare und treibt sie in ihrer Verzweiflung auch ins Ausland. Leihmutterschaft zum Beispiel ist in Deutschland verboten - in den USA oder der Ukraine dagegen nicht. Aber ist das moralisch vertretbar? Ist Leihmutterschaft ein Segen oder bloß eine Kolonialisierung des Körpers? Diese Fragen stellt die Theaterperformance "Global Belly", übersetzt: "Globaler Bauch", in den Berliner Sophiensälen. Nadine Kreuzahler war am Donnerstagabend bei der Premiere.
Download (mp3, 2 MB)

Premierenkritik, 12.10.2017, 07:55 Uhr - "Das Wintermärchen" auf dem Pfefferberg

Shakespeares "Wintermärchen" verbindet tragische und komödiantische Momente. Es spielt bei Hofe und in einer Fantasiewelt. Das scheint wie gemacht für das Berliner Hexenberg Ensemble, das seit zwei Jahren im Pfefferberg Theater auftritt. Ute Büsing war bei der Premiere von "Das Wintermärchen" im Pfefferberg-Theater.
Download (mp3, 2 MB)

Premierenkritik, 09.10.2017, 07:55 Uhr - Großartig, aber nicht einfach: "L'Invisible"

Die Deutsche Oper Berlin lud am Sonntagabend zur Uraufführung des neuen Stücks von Aribert Reimann: "L'invisible". Der 81-jährige Komponist hat damit Harald Asel ziemlich beeindruckt.Bismarckstraße noch viermal bis ende Oktober zu erleben.
Download (mp3, 2 MB)

Premierenkritik, 09.10.2017, 06:55 Uhr - Keine Atempause: "Mord auf Schloss Haversham"

Die turbulente Komödie "Mord auf Schloss Haversham" hat zunächst das Londoner West End erobert - und dann den New Yorker Broadway. Jetzt ist dieses Stück voller Pleiten, Pech und Pannen am Berliner Renaissance Theater zu sehen. Inforadio-Kritikerin Ute Büsing war bei der Premiere - und hat sich amüsiert.
Download (mp3, 2 MB)

Premierenkritik, 08.10.2017, 08:11 Uhr - Ein Alp ist das nicht: "Prinz Friedrich von Homburg"

Ein Träumer  mitten im Krieg kehrt gerade mit Macht auf die Bühnen zurück: "Prinz Friedrich von Homburg". Kleists Drama um die Schlacht von Fehrbellin gegen die Schweden wird jetzt am Potsdamer Hans Otto Theater gezeigt. Ute Büsing war bei der Premiere.

Download (mp3, 2 MB)

Premierenkritik, 07.10.2017, 07:55 Uhr - Kalt und distanziert: "Luther dancing with the gods"

Der Rundfunkchor Berlin wurde schon mit Preisen überhäuft - und ist für die Spitzenorchester nicht nur in Berlin erste Wahl. Doch in seinen eigenen Konzerten geht der Chor seit Jahren ungewöhnliche Wege. So auch im neuen Projekt zum Reformationsjubiläum. Unser Kulturreporter Jens Lehmann war bei der Premiere von "LUTHER dancing with the gods" im Berliner Pierre Boulez-Saal.

Download (mp3, 3 MB)

Premierenkritik, 06.10.2017, 06:55 Uhr - Ein Schauspielfeuerwerk: "Eine Familie"

Lügen, Drogen, Betrug - das Theaterstück "Eine Familie" von Tracy Letts schaut tief in die Abgründe einer amerikanischen Familie. Letts bekam dafür 2008 den Pulitzer-Preis, sein Stück war ein Riesenhit am Broadway und immer wieder steht es auch an deutschen Theatern auf dem Spielplan. Seit Donnerstag auch am Berliner Ensemble, in der Inszenierung von Oliver Reese – seit dieser Spielzeit neuer Intendant. Nadine Kreuzahler war bei der Premiere.
Download (mp3, 2 MB)
Bild Podcast

Podcast-Übersicht

Sie möchten Inforadio-Sendungen unabhängig von den Sendezeiten im Radio hören? Sie haben ein wichtiges Politiker-Interview verpasst? Ein Thema interessiert Sie besonders und Inforadio hatte den ausführlichen Schwerpunkt dazu im Programm? Sie können ab sofort mehrere Wochenend-Sendungen von Inforadio sowie besonders interessante politische Interviews (montags bis sonnabends) als Podcast abonnieren – aktuell und kostenlos.