Der Interviews-Podcast von Inforadio

Podcast: Interviews

Wo immer auf der Welt etwas geschieht: Inforadio bietet aktuelle Hintergrundinformationen. Korrespondenten berichten aus aller Welt, Politiker antworten auf brennende Fragen.

Direkte Podcastadresse

iTunes-Link (Funktioniert nur, wenn iTunes installiert ist, andernfalls wird die Seite nicht gefunden.)

Hören und herunterladen

- rbb-Dokumentation: Mein Vater, Hans Rosenthal

Er hat nach dem zweiten Weltkrieg die deutsche Rundfunk- und Fernsehgeschichte geprägt wie kaum ein anderer: der legendäre Showmaster Hans Rosenthal. Seine Sendungen kennt auch heute noch jeder. Dass er als Jude den Holocaust ab 1943 versteckt in einer Berliner Laubenkolonie überlebte, verdankte er drei Berlinerinnen. Doch über dieses Kapitel seines Lebens redete Rosenthal selbst mit seinen Kindern nur spärlich. Ein RBB-Film begibt sich jetzt auf Spurensuche - Irina Grabowski spricht mit den beiden Autorinnen Susanne Heim und Maico Riegelmann.
Download (mp3, 5 MB)

- Polen droht EU-Rechtsstaatsverfahren

Im Streit um die Justizreform der Regierung in Warschau scheint Brüssel zum Handeln entschlossen. Am kommenden Mittwoch wird die EU wohl ein Rechtsstaatsverfahren gegen Polen einleiten. Ein bislang einzigartiger Vorgang in der Geschichte der Gemeinschaft. Muss Polen jetzt mit harten EU-Sanktionen rechnen? Darüber spricht Irina Graboswki mit Jan Pallokat, ARD-Korrespondent in Warschau.
Download (mp3, 4 MB)

- SPD-Spitze für GroKo-Verhandlungen

Die SPD will nun doch Sondierungsgespräche mit CDU und CSU über die Bildung einer Bundesregierung führen. Das hat der Parteivorsitzende Schulz in Berlin nach einer Sitzung der SPD-Führungsgremien angekündigt. Die Gespräche würden aber ergebnisoffen geführt, sagte Schulz. Es werde auch über andere Modelle wie eine Minderheitsregierung unter Führung von Kanzlerin Merkel verhandelt. Wie bewertet die Stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Eva Högl die Entscheidung?
Download (mp3, 5 MB)

- Was treibt junge Menschen in die Arme des IS?

Mehr als 960 Menschen sind seit 2013 aus Deutschland in den Irak oder nach Syrien gereist. Ihr Motiv: sich der Terrororganisation "Islamischer Staat" anzuschließen. Was treibt junge Leute - die meisten davon sind Männer - zu einem solchen Entschluss? Ahmad Mansour ist Islamismus-Experte und versucht gemeinsam mit Sozialarbeitern, Jugendliche von der Radikalisierung abzuhalten. Im Inforadio-Gespräch sprach er über die Ursachen, die junge Leute bewegen, sich dem "Dschihad" anzuschließen.
Download (mp3, 6 MB)

- Wood bekräftigt Deal mit der EU

Keine feste Grenze zwischen Irland und Nordirland, Schutz der 3,2 Millionen EU-Bürger in Großbritannien – und Klarheit bei den britischen Finanzverpflichtungen: Die EU-Kommission ist zufrieden und will die zweite Phase der Brexit-Gespräche aufnehmen. Im Europaparlament herrscht derweil Misstrauen, ob die getroffenen Vereinbarungen tatsächlich Bestand haben werden. Der britische Botschafter in Deutschland, Sir Sebastian Wood, gab sich im Inforadio sicher: "Großbritannien ist entschlossen, den ausgehandelten Deal umzusetzen." Allerdings müsse der politische Deal rechtlich fixiert werden.
Download (mp3, 5 MB)

- Stoiber: "Die Querelen sind Vergangenheit"

Noch bis Samstag will die CSU auf ihrem Parteitag in München ihren künftigen Kurs abstecken – und die Weichen auf das Landtagswahljahr 2018 stellen. Im Inforadio äußert sich der ehemalige CSU-Vorsitzende Edmund Stoiber zuversichtlich: Die innerparteilichen Querelen seien nun beendet. Optimistisch äußerte sich Stoiber auch in Sachen Große Koalition: "Ich glaube, dass die SPD letztlich ihrer Verantwortung nachkommen wird."
Download (mp3, 5 MB)

- Brexit-Gipfel unter schwierigen Vorzeichen

In Brüssel hat am Donnerstagnachmittag ein EU-Gipfel zum Thema "Brexit" begonnen. Auch die britische Premierministerin May nimmt an dem Treffen teil. Sie hatte gestern bei einer Abstimmung im britischen Parlament eine Niederlage hinnehmen müssen. Der Vorsitzende der CDU/CSU-Gruppe im Europaparlament, Caspary, sieht die Gespräche mit Großbritannien dadurch erschwert. Es sei nicht gut, wenn sich ein Verhandlungspartner ständig zurückkoppeln muss, sagte Caspary im Inforadio.
Download (mp3, 6 MB)

- Ungleichheit ähnelt jener von 1913

Die soziale Kluft ist in Deutschland so groß wie vor rund 100 Jahren. Das ist das Ergebnis einer am Donnerstag veröffentlichten Studie europäischer Ökonomen. Danach verfügten die oberen zehn Prozent in der Bundesrepublik zuletzt über rund 40 Prozent des Nationaleinkommens. Die untere Hälfte der Bevölkerung kam dagegen zusammen nur auf 17 Prozent - ähnlich wie 1913, am Vorabend des Ersten Weltkriegs. "Gerade die untere Hälfte hat immer weniger Einkommen", erklärt Charlotte Bartels vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung. Der Mittelstand sei dagegen "relativ stabil".
Download (mp3, 3 MB)

- Mammutberatung über Berliner Doppelhaushalt

58 Milliarden Euro für zwei Jahre: Ein wirklich fetter Haushalt ist das für Berlin - mit riesigen Investitionen darin, und mit Nachträgen wegen der guten Steuerentwicklung. Darum dürfte auch die Generaldebatte um diesen Haushalt eine der üppigsten werden. Wie man hört, könnte es auch Mitternacht werden, bis es zu einer Abstimmung über den Etat kommt. Jan Menzel ist unser landespolitischer Korrespondent und noch dabei. Zumindest die ersten Stunden der Debatte hat er verfolgt.
Download (mp3, 4 MB)

- Niki am Boden: Letzte Hoffnung für die Angestellten

Der Insolvenzverwalter des insolventen österreichischen Ferienfliegers Niki, Lucas Flöther, will noch am heutigen Donnerstag Gespräche über einen Notverkauf führen. Man habe noch einige Tage Zeit, bevor die Air-Berlin-Tochter ihre Start- und Landerechte verliere, erklärte Flöther. Passagiere warten inzwischen an zahlreichen Ferienorten auf ihren Rückflug. Der Generalbevollmächtigte von Air Berlin, Kebekus, sagte im inforadio, er rechne in den nächsten Tagen mit neuen Angeboten.
Download (mp3, 5 MB)

- "Viele wünschen sich Einhörner - und Frieden auf der Welt"

Jahr für Jahr wird das brandenburgische Himmelpfort immer zu Weihnachten zum Sehnsuchtsort hunderttausender Kinder in aller Welt. 20 Engel unterstützen den Weihnachtsmann beim Beantworten der Briefe, die noch bis zum dritten Advent abgeschickt werden können. "Bisher haben uns mehr als 122.000 Briefe erreicht, meist aus Deutschland, aber auch sehr viele aus Taiwan", berichtet uns der fleißige Weihnachtsengel Tina. Auf dem Wunschzettel stehen demnach nicht nur Smartphones oder Einhörner: immer wieder wünschen sich die Kleinen auch Frieden, Liebe und Gesundheit.
Download (mp3, 4 MB)

- Bahnprobleme: Experte verweist auf Management und Politik

Seit dem Fahrplanwechsel am vergangenen Wochenende hat die Bahn mit ernsten Problemen zu kämpfen. Auf der neuen "Turbostrecke" zwischen Berlin und München gibt es immer wieder Ausfälle, insgesamt sollen seit der Umstellung auf den neuen Fahrplan täglich bis zu 40 Verbindungen im Fernverkehr ausgefallen sein. Der Grünen-Bahnexperte Matthias Gastel ist Bahn-Vielfahrer - und berichtet im Gespräch mit Leon Stebe von teils chaotischen Zuständen gerade in den letzten Tagen: "Die Fahrgäste wurden gut informiert, das Bahnpersonal trifft keine Schuld", betont er. Vielmehr versage das Baustellen-Management - und teilweise auch die Politik.
Download (mp3, 4 MB)

- IHK Berlin warnt vor Diesel-Fahrverbot

Weitaus mehr Einwohner als bislang bekannt sind von einer zu hohen Stickoxidbelastung betroffen. Das haben Messungen von rbb|24 und der TU Berlin ergeben. Diesel-Fahrverbote sind unausweichlich, sagen Umweltexperten. Klar dagegen ist Jochen Brückmann von der IHK Berlin: "Damit wäre die Versorgung der Stadt in Gefahr", warnt er mit Blick auf 88.000 Dieselfahrzeuge in Berlin, unter anderem von der BSR. Er schlägt vor, den Lieferverkehr anders zu organisieren, den Verkehr grundsätzlich zu verflüssigen - und die Umstellung auf E-Fahrzeuge stärker zu fördern.
Download (mp3, 5 MB)

- "Die Zeit ist reif für Experimente"

Eine Koalition mit Luft für etwas Opposition? So ungefähr stellt sich eine wachsende Zahl von SPD-Politikern ein mögliches erneutes Bündnis mit der Union vor. Die CDU kritisiert: Halb regieren geht nicht. Am Abend treffen sich die Parteispitzen von CDU, CSU und SPD. Der Psychologe Stephan Grünewald plädiert für eine Minderheitsregierung: "Das würde die Breiigkeit in der Politik aushebeln. Merkel müsste ihren Politikstil ändern und um Positionen werben. Auch das KoKo-Modell wird sie nicht mitmachen, weil es ihr keine große Stabilität sichert."
Download (mp3, 3 MB)

- Opferbeauftragter Weber: "Zu viel Behörde - zu wenig Mensch"

Dem Terror folgte das Gefühl der Opfer, alleingelassen zu werden mit ihrem Leid und ihrer Trauer. Insbesondere der Bundeskanzlerin wurde mangelnde Unterstützung vorgeworfen. So wie der Opferbeauftragte des Bundes, Kurt Beck, kritisiert auch der Berliner Opferbeauftragte, Roland Weber: "Die Betroffenen hätten sich mehr Beistand gewünscht." Das Land Berlin werde im nächsten Jahr eine zentrale Anlaufstelle einrichten und dort auch Soforthilfe leisten. So wie Beck fordert auch Weber: "Die Höhe der finanziellen Hilfe muss angepasst werden!"
Download (mp3, 3 MB)

- Ryanair: Die Zeichen stehen auf Streik

Die Piloten von Ryanair wollen streiken – und das kurz vor Weihnachten. Die grundlegenden Forderungen sind marktübliche Gehälter und Arbeitsbedingungen. Doch um Geld geht es nur am Rande, meint James Philips von der Pilotengewerkschaft Cockpit: In erster Linie geht es um Respekt des Konzerns den Mitarbeitern gegenübe. Doch Ryanair weigere sich, mit den eigenen Piloten zu reden.
Download (mp3, 4 MB)

- Werbeverbot für Abtreibungen auf dem Prüfstand

Die hessische Frauenärztin Kristina Hänel wurde im November zu einer Geldstrafe verurteilt, weil sie auf ihrer Praxis-Homepage für Schwangerschaftsabbrüche geworben haben soll. Die Ärztin kritisiert: sie habe nur informieren wollen, doch §219a behindere ein solches Informationsrecht. Hänel wehrt sich mit einer Petition, die 140.000 Menschen mittragen, darunter auch Stefan Nachtwey, Geschäftsführer des Familienplanungszentrums in Berlin.
Download (mp3, 5 MB)

- Afrika-Experte: "Europa kann mehr leisten!"

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist am Montag zu einer viertägigen Reise in die westafrikanischen Länder Ghana und Gambia aufgebrochen. Es ist sein erster Besuch Afrikas seit dem Amtsantritt im März. Neben dem Ausbau der wirtschaftlichen Beziehungen steht die Bekämpfung von Fluchtursachen im Vordergrund. "Die Probleme Afrikas werden inzwischen besser erkannt", lobt Prof. Dr. Jann Lay, vom GIGA Institut für Afrika-Studien ein. Aber: Europa müsse beim Handel mutiger werden und eine humanere Migrationspolitik pflegen. Die Probleme müssten vor Ort gelöst werden.
Download (mp3, 4 MB)

- Wie Stickoxide unsere Gesundheit gefährden

Es soll ja Touristen geben, die sich Berliner Luft in der Dose als Andenken mit nach Hause nehmen. Aber: Wissen die, was da wirklich drin steckt? Messungen von rbb|24 und der TU Berlin an über hundert Standorten in der Stadt haben ergeben: an jedem zweiten dieser Standorte liegt die Belastung durch Stickoxide über den zulässigen Grenzwerten. "Stickoxide reizen die Atemwege und können zu Entzündungen des Bronchialsystems führen", warnt Prof. Dr. Leif Erik Sander von der Berliner Charité.
Download (mp3, 5 MB)

- Roth: "Wir brauchen stabile Verhältnisse!"

Seit die Sondierungen für eine Jamaika-Koalition gescheitert sind, tut sich nicht mehr viel in Sachen Regierungsbildung. Bis zu einer möglichen Vereinbarung über eine Große Koalition können noch Monate vergehen. Für die Arbeit im Parlament bedeutet das "eine Bewährungsprobe und große Herausforderung", betont Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth. "Wir brauchen eine stabile Bundesregierung. Jetzt müssen SPD und Union sehr ernsthaft miteinander sondieren", so die Grünen-Politikerin.
Download (mp3, 5 MB)
Bild Podcast

Podcast-Übersicht

Sie möchten Inforadio-Sendungen unabhängig von den Sendezeiten im Radio hören? Sie haben ein wichtiges Politiker-Interview verpasst? Ein Thema interessiert Sie besonders und Inforadio hatte den ausführlichen Schwerpunkt dazu im Programm? Sie können ab sofort mehrere Wochenend-Sendungen von Inforadio sowie besonders interessante politische Interviews (montags bis sonnabends) als Podcast abonnieren – aktuell und kostenlos.